1. ...
  2. Startseite
  3. Leseprobe Vancouver

1. Altstadt & Chinatown

Stadt am Meer

Traumhafte Lage am Meer, die malerischen Coast Mountains im Rücken, eine lebendige, multikulturelle Gesellschaft – Kanadas drittgrößte Stadt gehört zweifellos zu den lebenswertesten Metropolen Nordamerikas. Das Sightseeing starten Sie am besten in der Altstadt Gastown mit seinen hübschen viktorianischen Häusern und der berühmten Steam Clock, jener nostalgischen Dampfuhr, die noch heute alle 15 Minuten tutet. In unmittelbarer Nachbarschaft reizt ein Bummel durch Chinatown mit tollen Restaurants und Bars. Hauptflaniermeile ist die Granville Street. Und wer sich das alles von oben ansehen möchte, der genießt den fantastischen Panoramablick vom 169 Meter hohen Aussichtsturm Vancouver Lookout.

 

2. Tierbeobachtung

Schwertwale in Sicht

Jedes Jahr versammeln sich die Lachse in den Gewässern um Vancouver, um den Fraser River und andere Flüsse zu ihren Laichgründen hinaufzuwandern – ein Festmahl, das sich Schwertwale, Weißkopfseeadler und andere Räuber nicht entgehen lassen. Unter-nehmen Sie eine Walbeobachtungstour vor der Küste, etwa mit Wild Whales Vancouver. Die Boote starten direkt in der Stadt auf Granville Island. Neben Orcas lassen sich auf den Fahrten auch Buckelwale, Grauwale und Seelöwen beobachten. Eine fantastische Region zum Beobachten von imposanten Weißkopfseeadlern ist der Brackendale Eagles Provincial Park, der eine gute Autostunde nördlich von Vancouver liegt.

3. Stanley Park & mehr

Tour ins Grüne

Es muss in Vancouver nicht gleich die große Tour sein, um ins Grüne zu kommen. Auf einer Halbinsel direkt im Zentrum liegt der wunderschöne Stanley Park, der drittgrößte Stadtpark Nordamerikas. Das waldreiche Areal ist von zahlreichen Rad- und Wanderwegen durchzogen, beherbergt das Vancouver Aquarium, und es gibt sogar feine Sandstrände. Ein tolles Fotomotiv im Park sind außerdem die kunstvollen Totempfähle der Ureinwohner (wer sich hierfür interessiert, sollte unbedingt auch das Museum of Anthropology am NW Marine Drive besuchen). Eine Prise Abenteuer erwartet Sie im Capilano Suspension Bridge Park im Norden der Stadt. Hier spaziert man über Baumwipfelpfade zwischen uralten Douglasien und Riesenlebensbäumen und über eine über 70 Meter hohe Hängebrücke.

4. Kunst und Kulinarik

Buntes Treiben

Vancouver ist bekannt für seine lebendige Streetart- und Craft-Beer-Szene. Die kunstvollsten Wandgemälde und besten Brauereien finden sich im aufstrebenden Viertel Mount Pleasant südlich des Zentrums. Wer das junge Vancouver entdecken möchte, bucht am besten einen geführten Stadtspaziergang. Sehr empfehlenswert: Die „Street Art & Craft Beer Tour“ von Vancouver Toonie Tours führt in drei Stunden durch die spannendsten Seitenstraßen des Viertels, Bierproben und kleine Leckereien inklusive (ca. 33 €).

5. Nationalparks

Auf in die Rockies

Türkis leuchtende Seen, endlose Wälder, Berge und tosende Wasserfälle – für seine traumhafte Natur ist Kanada berühmt. Und in Vancouver liegen diese Postkartenlandschaften quasi vor der Tür. Die Stadt ist deshalb ein beliebter Startpunkt für Camper-Reisen durch Kanada. Die große Tour führt bis in die berühmten Nationalparks Banff und Jasper in den Rocky Mountains von Alberta. Hier lassen sich so atemberaubende Naturschönheiten wie der Maligne Lake (Foto) entdecken, die Athabasca Falls oder das Columbia-Eisfeld. Aber auch die sonnigen Weinhügel im Okanagan Valley oder der berühmte Wintersportort Whistler sind wundervolle Etappenziele.