1. ...
  2. Island

RATGEBER FÜR IHREN ISLAND-URLAUB!

Zischende Geysire, mächtige Eisberge und nordische Landschaften – Ein Urlaub in Island verspricht Abenteuer pur! Bummeln Sie durch die lebensfrohe Hauptstadt Reykjavík und unternehmen Sie eine Rundreise durch das Land der Elfen und Trolle.

Rauschende Wasserfälle, Vulkane, wilde Gletscherlandschaften, die quirlige Hauptstadt Reykjavík sowie kleine ursprüngliche Fischerdörfer – Das Angebot an Naturschönheiten und Kultur ist in einem Urlaub auf Island schier endlos. Das Land, das politisch zu Europa, geologisch aber sowohl zu Europa als auch Nordamerika gehört, ist ein Eldorado für Abenteurer und Naturliebhaber. Unternehmen Sie romantische Ausritte auf Islandpferden, begeben Sie sich auf die Suche nach den Riesen der Meere beim Whale-Watching und genießen Sie den atemberaubenden Anblick der Nordlichter.

Eine Reise in die isländische Hauptstadt Reykjavík

Reykjavík, die Hauptstadt an der Westküste garantiert in einem Urlaub auf Island jede Menge Kultur, Genuss und Natur – bei Tag und bei Nacht! Spazieren Sie durch den lebendigen Hafen, dem kulturellen Herzen von Reykjavík, in nur wenigen Minuten zu einigen der besten Museen Islands und vorbei an etlichen guten Restaurants mit frischem Fisch und isländischen Spezialitäten wie etwa köstlichen Biermuscheln. Hippe Bars und quirlige Cafés laden zu einer gemütlichen Pause ein. Das Museum Whales of Iceland begeistert mit lebensgroßen Modellen von Blau-, Schwert- und Buckelwalen und im Seefahrtsmuseum Vikín lässt sich die Geschichte von Island hautnah erleben. Wer klassische Musik mag, sollte ein Konzert im großartigen Opern- und Konzerthaus Harpa direkt am Wasser besuchen. An manchen Tagen kann man hier am Hafen von Reykjavík sogar Polarlichter bestaunen.

Die landschaftlichen Highlights von Island erleben

Gletscher, Vulkanlandschaften und Wasserfälle versprechen einen unvergesslichen Urlaub. Island ist einfach atemberaubend schön, egal wohin man schaut. Nicht entgehen lassen sollten Reisende sich das Haukadalur, eine Region mit heißen Quellen im Südwesten der Vulkaninsel. Spektakulär ist die Fontäne des Geysirs Strokkur, die hier etwa alle zehn Minuten in den Himmel schießt. Ein weiteres Naturwunder liegt in Südisland: der Wasserfall Gulfoss, dessen Wassermassen mehr als 32m in die Tiefe stürzen. Zu den beliebtesten Aktivitäten auf Island gehört das Wandern. Herrliche Berglandschaften finden Sie in Landmannalaugar vor. Die Berghänge schimmern dort in magisch anmutenden Rot-, Grau- und Gelbtönen und die grünen Moospolster sowie der weiße Schnee machen die bunte Farbpalette perfekt. Unvergleichlich ist die Atmosphäre am Gletschersee Jökulsárlón, dem tiefsten See Islands. Auf diesem schwimmen Eisberge, die bis zu 15m hoch sind.

Die beste Reisezeit für einen Urlaub in Island

Das Klima Islands ist ozeanisch-kühl, wobei es an der Südküste deutlich wärmer ist als im Norden der Insel. Wer Islands Naturschönheiten in ihrer vollen Pracht erleben und sich viel an der frischen Luft bewegen möchte, der sollte im Sommer auf die Vulkaninsel reisen. In den Monaten Juni bis August sind die Temperaturen sehr mild und es fällt vergleichsweise wenig Regen. Zudem sind die Tage in dieser Zeit am längsten. Aufgrund der guten Bedingungen sind im Hochsommer auch die meisten Urlauber auf Island. Wer sich mehr Ruhe und Einsamkeit wünscht, der wählt am besten die Frühjahrs- und Herbstmonate. Doch auch der Winter hat auf Island seinen Reiz: Cruisen Sie mit dem Jeep durch verschneite Landschaften, wärmen Sie sich in den Cafés von Reykjavík bei heißer Schokolade und begeben Sie sich auf die Suche nach Polarlichtern. Die Chancen, das leuchtende Naturspektakel zu erleben, stehen in den dunklen Wintermonaten nämlich am besten. ADAC-Mitglieder können auf das kostenlose Tourset Island zurückgreifen, das nützliche Tipps und Informationen zu den reizvollsten Sehenswürdigkeiten des Landes bietet.

Mehr Service

Haben Sie Fragen?

Unser Service Team hilft Ihnen bei Ihrer Reisebuchung.

069 153 22 55 22

Mo-Sa 09:00 - 19:00 Uhr, So + Feiertage 10:00 - 18:30 Uhr

Es gelten die Verbindungskosten Ihres Telefonanbieters. Oder per E-Mail an: