1. ...
  2. Startseite
  3. Ratgeber
  4. Camping am Meer

Egal ob an der deutschen Nordseeküste, der italienischen Adria oder am spanischen Mittelmeer: Wenn Sie Camping auch zum Strandurlaub machen wollen, bieten sich Ihnen sowohl in Deutschland als auch in Europa viele spannende Möglichkeiten. Starten Sie nach einer erholsamen Nacht in Ihrem Wohnmobil, Zelt oder Mobilheim ausgeruht mit einem ausgiebigen Frühstück in den Tag. Nach nur wenigen Minuten Fußweg sind Sie am Meer und können Ihren Strandtag nach Belieben gestalten. Nutzen Sie Ihren Urlaub für ausgiebige Erkundungstouren entlang der Küste oder entscheiden Sie sich für sportliche Aktivitäten auf dem Wasser, ehe Sie bei einem Picknick den malerischen Sonnenuntergang genießen. Hier finden Sie die perfekte Kombination aus Aktivität und Entschleunigung!

Europas Küsten: vielfältige Auswahl für jeden Campingliebhaber

Von den Niederlanden bis Kroatien, von der deutschen Ostsee bis zur Küste der französischen Atlantikküste: Überall in Europa finden Sie endlose Strände und blauschimmernde Wellen, die Sie in den sonnigen Sommermonaten genießen können. Bei der Auswahl Ihrer Traumdestination gibt es viele Aspekte zu berücksichtigen und genau gegeneinander abzuwägen. Wünschen Sie sich Temperaturen um 30 Grad Celsius und tiefblaues, warmes Wasser? Dann empfehlen sich südlichen Reiseziele wie Italien oder Kroatien. Dabei steht Ihnen allerdings eine längere Anreise mit dem Wohnmobil bevor, die wohlüberlegt und gut geplant sein sollte. Außerdem lohnt sich eine intensive Recherche im Vorfeld, denn die Ausstattungen der einzelnen Campingplätze variieren – nicht nur von Land zu Land, sondern auch von Platz zu Platz.

Weniger heiß und etwas entspannter aufgrund der kürzeren Anreise geht es an den deutschen Küsten oder auch im Norden der Niederlande zu. Hier überzeugt vor allem die Vielzahl der Campingplätze nahe beschilfter Dünenlandschaften, die zu ausgiebigen Strandspaziergängen mit Meerblick einladen.

Traumurlaub mit Wellen und Sand: Ihr Campingabenteuer im Süden Frankreichs

Der größte Pluspunkt beim Camping am Meer: Ihre persönliche Wohlfühloase liegt direkt vor der Haustür. So können Sie schnell und unkompliziert zwischen Campingplatz und Meer wählen – wie zum Beispiel auf dem Camping Club Californie Plage im Süden Frankreichs. In wenigen Minuten gelangen Sie zu den seichten Wellen am weißen Sandstrand von Vias. Wenn Ihnen der Sinn mehr nach einem abenteuerlustigen Campingurlaub mit den Kindern steht, bietet der Camping Club moderne Mobilheime im Piratenstil an, die Kinderaugen leuchten lassen. Außerdem erwarten Sie ein großes Seeräuberschiff und eine spektakuläre Piratenshow. Abends lassen Sie den aufregenden Tag stilecht in der Taverne der Freibeuter mit dem seichten Wellenrauschen im Hintergrund ausklingen.

Camping am Meer: Die Highlights der deutschen Ostseeküste

Für einen erholsamen Urlaub zu zweit oder mit Freunden bietet der Rosenfelder Strand an der Ostsee vielfältige Freizeitangebote und wundervolle Plätze in der Natur für Entspannung und Erholung. Kurz vor Fehmarn liegt inmitten der vielseitigen Landschaften Schleswig-Holsteins aus Wiesen, Feldern, Wäldern und Meer der Campingplatz Rosenfelder Strand Ostsee Camping. Ein eigener Naturstrand, das nur wenige Kilometer entfernte Fischerstädtchen Heiligenhafen mit seiner einzigartigen Zick-Zack-Seebrücke mit Meereslounge und Badedeck sowie ein abwechslungsreiches Veranstaltungsangebot zeichnen den Platz aus. Entspannen Sie am Abend am gemütlichen Lagerfeuer, nachdem Sie sich tagsüber bei sportlichen Aktivitäten wie Bogenschießen oder Beachvolleyball ausgepowert haben.

Meeresrauschen auf dem Campingplatz Mareblu – Toskana-Flair inklusive

Umgeben von malerischen Pinienwäldern befindet sich der Campingplatz Mareblu im kleinen Badeort Cecina Mare. Nur wenige hundert Meter von der Campinganlage entfernt, erstreckt sich ein weitläufiger Strand, der zu entspannten Sonnenbädern und Schnorchel-Abenteuern einlädt. Wer Abwechslung erleben möchte, legt sich einfach auf eine der Liegen rund um den von Palmen gesäumten Pool inmitten des Campingplatzes. Mit einem Sportbereich, Cocktailbars und mehreren Grillstellen ist der Platz Mareblu hervorragend ausgestattet. Kulturliebhaber schätzen an der Lage auch die zahlreichen Ausflugsmöglichkeiten: Der Schiefe Turm von Pisa oder auch die Hafenstadt Livorno eignen sich für erlebnisreiche Tagestouren.

Camping Lavada: Kroatiens schönste Seite entdecken

Kroatiens Strände sind vor allem bei Badeliebhabern und Sonnenanbetern beliebt– kilometerlange Sand- oder Kiesstrände säumen die Küste des Urlaubslandes. Camping Lavada finden Sie in der Nähe des Dorfes Stankovići auf der Halbinsel Peljesac. Gleich drei Strände stehen Ihnen hier zur Verfügung: In Kombination mit ausgezeichneten mediterranen Restaurants und gemütlichen Bars ist jeder davon einzigartig gestaltet. Das besondere Highlight: Großzügige Deluxe-Plätze garantieren den Campingurlaubern einen Stellplatz direkt am Wasser. Lassen Sie sich morgens vom Wellenrauschen wecken und genießen Sie den Blick auf das türkisblaue Meer. Auf den rund 100 Quadratmeter großen Arealen gestalten Sie Ihren Tag ganz nach Ihren persönlichen Vorlieben. 

Das kostet ein Campingurlaub am Meer in Deutschland und Europa

Die Kosten für Ihren Campingurlaub am Meer variieren je nach Land und Ihren persönlichen Komfortwünschen. ADAC Reisen hat 2019 für Sie die Camping-Kosten ermittelt, die an beliebten Urlaubsorten in der EU auf Sie zukommen. 

Durchschnittlich bezahlen Sie pro Übernachtung auf einem Stellplatz in Deutschland für eine dreiköpfige Familie mit zwei Erwachsenen und einem Kind 30,31 Euro pro Übernachtung. Der Campingurlaub in Deutschland zählt im EU-Vergleich zu den günstigsten seiner Art. Auch im hohen Norden zahlen Sie mit 31,46 Euro für einen Stellplatz in Schweden ebenfalls eine deutlich geringere Summe für Parzelle, Strom und Warmwasser als im südlichen Europa. 

Zieht es Sie ans Mittelmeer, steigen die Kosten auf knapp 38,66 Euro für eine Übernachtung am adriatischen Meer in Kroatien.

Am meisten kostet Sie das Camping in Italien: Hier fallen für eine Übernachtung Kosten in Höhe von circa 48,35 Euro pro Tag an. Dafür dürfen Sie sich auf das mediterrane Ambiente und die urigen Strandrestaurants freuen, in denen Sie Ihre Pasta mit frischen Meeresfrüchten oder eine Pizza aus dem traditionellen Steinofen genießen können. Zusätzlich zur strandnahen Lage haben viele Campingplätze direkten Zugang zu ruhigen Binnengewässern, die insbesondere Familien mit kleinen Kindern eine sorglose Abkühlung ermöglichen. 

Maritime Auszeit: Abschalten und Genießen beim Camping am Meer

Ein Campingurlaub am Meer bietet neben jeder Menge sportlicher Action beim Kitesurfen oder Beachrugby ebenso erholsame Augenblicke beim Erkunden der Strandlandschaft und beim gemeinsamen Wandern durch die Dünen. Wenn Sie Ihr Urlaubsbudget im Auge behalten und sich mit allen Familienmitgliedern einen ruhigen Urlaub am Meer wünschen, ist das Camping auf deutschen Anlagen nahe der Nord- oder Ostsee zu empfehlen. Wenn Sie bereit sind, längere Anfahrtswege auf sich zu nehmen, treffen Sie beispielsweise in Italien oder Kroatien auf prachtvolle Küstenabschnitte, die zum Träumen einladen. Ob nah oder fern, ob als Familie oder mit Hund, aktiv oder entspannt – an der Küste genießen Sie Ihre ganz persönliche Auszeit am Meer!

Mehr Service

  • Reisebüro finden
  • ADAC Reisen Vorteile
  • ADAC Reise-Versicherung
  • ADAC Newsletter
  • ADAC Magazin