1. ...
  2. Ratgeber
  3. Highway 1

Highway 1: die 14 schönsten Fotostopps

Dramatische Steilklippen, imposante Mammutbäume, endlose Strände. Und dazwischen malerische Küstenorte und klangvolle Metropolen – die kurvige California State Route 1 entlang der Pazifikküste ist ein Traum für Asphalt-Cowboys. Und: Die gut 1055 Kilometer lange Strecke lässt sich nicht nur von San Francisco nach L. A. fahren. Hier kommen die schönsten Fotostopps zum Angeben daheim. Gute Fahrt!

Entdecken Sie den Highway 1

Erleben Sie die schönsten Stopps entlang der legendären California State Route 1 zwischen San Francisco und Los Angeles:

  • 1. Bestaunen Sie die mächtigen Sequoia-Bäume im Drive-Thru Tree Park und fahren Sie durch den Stamm des 84 Meter hohen Chandelier Tree.
  • 2. Lassen Sie sich in San Francisco von der Golden Gate Bridge verzaubern und genießen Sie an der Fisherman’s Wharf köstliches Seafood.
  • 3. Gehen Sie im Küstenstädtchen Monterey auf Whale-Watching-Tour und beobachten Sie im nahen Ano Nuevo State Park die Kolonien gewaltiger Seeelefanten.
  • 4. Spazieren Sie in Hollywood über den berühmten Walk of Fame und genießen Sie am Venice Beach den bunten Mix aus Bodybuildern, Extrovertierten und Surfern.

Die kalifornische Traumstrecke

Der legendäre Highway 1 beginnt bereits knapp 400 Kilometer nördlich von San Francisco und endet in San Diego - immer entlang der dramatischen Pazifikküste. Wer die großen Nationalparks wie Yosemite oder Bryce oder das im Nationalpark Grand Canyon gelegene Monument Valley erleben will, muss die „Best of the West"-Route ins Inland nehmen. Der Roadtrip entlang des Highway 1 ist ein Klassiker für sich und hat neben Küstenpanoramen auch jede Menge beeindruckender State Parks zu bieten. Die Route ist ganzjährig befahrbar, die besten Monate für einen Roadtrip sind allerdings im Sommer zwischen Juli und September, da es im Winter oft regnerisch und kühl, und die Küste im Mai und Juni mit Wolken verhangen ist. Man sollte übrigens unbedingt vom Norden nach Süden reisen, mit freiem Blick rechts auf die traumhafte Küste.

ADAC Mitgliedervorteil: Mit Ihrer ADAC Clubkarte erhalten Sie bei der American Automobile Association (AAA) Ermäßigungen für Hotels, Mietwagen und mehr. Mehr Informationen erhalten Sie in Ihrem ADAC Reisebüro vor Ort.

Stopp 1: Von Leggett an den Ozean

Die Sequoias an Kaliforniens Pazifikküste sind die höchsten Bäume der Erde. Im Drive-Thru Tree Park nahe dem Örtchen Leggett können Sie sich ein eindrucksvolles Bild von den Riesen machen. Hier steht der Chandelier Tree, ein 84 Meter hoher Küstenmammut, durch dessen Stamm man 1930 einen zwei Meter breiten Tunnel getrieben hat. Besucher können mit dem Auto durch den Mega-Nadelbaum hindurchfahren – ein Foto-Klassiker auf Ihrem Roadtrip.

Stopp 2: Bodega Bay und die Vögel

Bodega Bay – na, kommt Ihnen bekannt vor? In dem verschlafenen Nest wurde 1963 Alfred Hitchcocks Psychothriller „Die Vögel“ gedreht. Etwas landeinwärts liegt der Ort Bodega. Hier stehen das original Schulhaus und die Kirche aus dem Film. Mit Glück hocken ein paar Möwen oder Krähen auf dem Dach.
Tipp: Ende August das Bodega Seafood, Art & Wine Festival besuchen, um köstliche Meeresfrüchte, Bier und Weine der Region zu probieren.

Stopp 3: „If you're going to San Francisco..."

Frisco, das Epizentrum der Flower-Power-Bewegung, ist mit Highlights wie den altmodischen Cable Cars, dem Alcatraz-Gefängnis und den fantastischen Seafood-Ständen von Fisherman’s Wharf einen längeren Aufenthalt wert. Ein Muss ist die majestätische Golden Gate Bridge: Traumhafte Nebel-Motive auf das Art-déco-Meisterwerk bieten sich von Baker Beach und Crissy Field. Vom nördlichen Golden Gate Bridge Vista Point hat man das Stadtpanorama inklusive.

Stopp 4: Año Nuevo State Park

Wer im Año Nuevo State Park nahe Monterey aus dem Auto steigt, hört das Brüllen schon von Weitem: Hunderte gewaltige Seeelefanten tummeln sich hier im Sand. Die größten Robben der Welt beeindrucken mit imposanten Nasen, die bei den Männchen bis zu 30 Zentimeter lang werden.
Tipp: Achtung! Wenn die Tiere sich ab Mitte Dezember bis Ende März paaren und Junge kalben, ist der Besuch nur mit einer Führung möglich.

Stopp 5: Mitten ins Herz

Ein Geheimtipp am Highway 1 ist auch Castroville, die Artischocken-Hauptstadt der Welt! Da knapp 99 Prozent aller in den USA frisch vermarkteten Artischocken aus Kalifornien kommen, wurden sie zum offiziellen Gemüse des Staates erklärt. In Castroville wird das grüne Herz Kaliforniens an beiden Seiten des Highway 1 angebaut. Obwohl viele kleine Buden am Straßenrand günstige Preise bieten, lohnt es sich, die etwas teureren Pezzini Farms zu besuchen. Hier kann man selbst gemachtes Artischocken-Pesto und leckere „White Cheddar Asparagus“-Suppe probieren. Selbst Martha Stewart hat hier gedreht!

Stopp 6: Monterey

Im Küstenstädtchen Monterey heißt es raus aus dem Wagen und rauf aufs Meer. Die Bucht ist bekannt als erstklassiger Whale-Watching-Spot. Der tiefe Monterey Submarine Canyon, quasi das Unterwasser-Pendant zum Grand Canyon, ermöglicht es den Meeressäugern, nah an die Küste heranzuschwimmen. Von April bis Dezember ziehen Blau- und Buckelwale vorüber, zwischen Dezember und März die Grauwale. Auch Killerwale jagen hier nach Delfinen. Boote legen am Fisherman’s Wharf ab.

Stopp 7: 17-Mile-Drive

Zwischen Pacific Grove und Carmel-by-the-Sea lohnt ein Roadtrip-Abstecher auf den mautpflichtigen 17-Mile-Drive, der sich hier an traumhaften Küsten-Golfplätzen und Luxus-Villen entlangschlängelt.
Tipp: Jeden Februar findet hier ein Promi- und Profiturnier statt! Berühmtes Kalifornien-Motiv: die Lone Cypress, eine einsame Zypresse, die auf einem Felsen thront.
Das malerische Carmel ist bei Künstlern und Prominenten beliebt. Brad Pitt entspannt hier vom stressigen Filmstar-Leben, und Clint Eastwood war in den 80ern sogar mal Bürgermeister.

Stopp 8: Big Sur

An der schroffen Felsküste zwischen Carmel und San Simeon heißt es: Fenster runterkurbeln, Musik aufdrehen und sich von der Natur Kaliforniens überwältigen lassen. Der klassische Abschnitt des Highway 1 ist in etlichen Kinofilmen zu sehen (z.B. „Basic Instinct“), Beat-Generation-Legende Jack Kerouac schrieb hier seinen Roman „Big Sur“. Foto-Highlights auf dem Roadtrip: die Bixby Bridge, ein Baukunstwerk im Art-déco-Stil, der Strand am Pfeiffer Rock mit seinem charakteristischen Felsloch und die McWay-Falls, Wasserfälle, die ins Meer rauschen.

Stopp 9: Esalen Hot Springs

Ein weiteres Top-Geheimnis und einen Autostopp mit vielen beeindruckenden Fotomotiven bieten die Esalen Hot Springs. Den Kurort an den dramatischen Klippen des Pazifiks suchen die Esselen-Indianer schon seit über 6000 Jahren zur Heilung diverser Leiden auf. Baden Sie im Thermalbad direkt über den Klippen – Achtung, Bademode ist hier traditionsgemäß optional – und entspannen Sie Ihre Roadtrip-ermüdeten Sitzmuskeln zum Rauschen des Ozeans unter Ihnen. Angebot für Romantiker: Wenn Sie früh buchen, können Sie eine unvergessliche Nacht erleben – baden in den Hot Springs unterm Sternenhimmel!

Stopp 10: Hearst Castle

In den Santa Lucia Mountains tauchen Sie in die Welt des Medienmoguls William Randolph Hearst ein. Der Zeitungsverleger ließ hier in den 1920er-Jahren sein spektakuläres Hearst Castle erbauen. Wo einst wilde Hollywood-Partys gefeiert wurden, können Besucher heute den Blick auf den Pazifik genießen und einen tollen Mix aus spanischer Kathedrale, Statuen und einem im antiken Stil gehaltenen Neptun-Pool bewundern. Vorher reservieren!

Stopp 11: Pismo Beach

Das kleine, verschlafene Städtchen bietet Ihnen das perfekte, typisch-kalifornische Motiv für ein Pier am Strand. Beobachten Sie die Surfer rund um den großen, traditionellen Holzsteg, spazieren Sie am Strand oder wandern Sie die einfache, knapp zweieinhalb Kilometer lange Strecke am Wasser entlang zum Point San Luis Lighthouse, einem wunderschönen Leuchtturm in der pazifischen Brandung.

ADAC Mitgliedervorteil: Das kostenlose TourSet USA bietet Ihnen Informationen zu Länder, Städte und Regionen der USA. Die ADAC Auslandshelfer App leistet Hilfe in Notsituationen. Mehr Informationen erhalten Sie in Ihrem ADAC Reisebüro vor Ort.

Stopp 12: Goletas wilde Panoramen

Ein weiterer Geheimtipp ist der Gaviota State Park. Hier können Sie wandern, Boote ausleihen, auf Pferden reiten, fischen, schnorcheln, tauchen … Und all das vor dem Panorama wilder Blumenbeete, Wälder und dramatischer Küstenlandschaften. Die Bilder von Ihrem Reitausflug schießen sich hier quasi wie von selbst! Die Fiscalini Ranch Preserve in der Nähe ist ein weiteres Paradies für Wanderer und Besucher, die die grüne Küstenlandschaft mit dem Fahrrad erkunden wollen.

Stopp 13: Promistrände

In den Küstenorten um Los Angeles lässt sich das Leben so richtig genießen. Santa Barbara, Malibu und Santa Monica sind beliebte Ausflugsziele und Feriendomizile der Filmstars. Während Erstere mit Traumstränden glänzen, tummelt sich um Santa Monica und am Venice Beach ein buntes Publikum aus Surfern, Skatern, Bodybuildern, Yoga-Anhängern und Straßenkünstlern.
Tipp: Der Pacific Park, ein Vergnügungspark direkt am Strand und der Muscle Beach, das legendäre Open-Air-Gym, in dem in den 1970er-Jahren auch Arnold Schwarzenegger trainierte.

Stopp 14: Hollywood – und Action!

Kalifornien ohne Hollywood – das geht natürlich nicht. Drei Spots, die Sie auf jeden Fall mit der Kamera festhalten sollten: 1. Der Walk of Fame, auf dem mittlerweile über 2500 Filmlegenden mit einem rosa Stern im Pflaster geehrt wurden. 2. Das Hollywood Sign, die berühmten Buchstaben am Berghang. Eine gute Perspektive bietet sich vom Griffith Observatory. 3. Das Dolby Theatre, in dem jährlich die Oscars verliehen werden (hier unbedingt eine Führung buchen!).

Weitere Ratgeberseiten

ADAC Service

TourSet®, Karten und Reiseführer

Das ADAC TourSet enthält jeweils verfügbare Länderinformationen, Reisekarten und Urlaubsführer für Regionen und Städte.

Auslandshelfer App

Die ADAC Auslandshelfer App bietet Ihnen schnelle und intuitive Hilfe bei einem Notfall im Ausland durch den ADAC und dessen Partner.

Mit Ihrer ADAC-Clubkarte erhalten Sie bei der American Automobile Association (AAA) attraktive Ermäßigungen für Mietwagen, Freizeitparks und vieles mehr.

Noch kein ADAC Mitglied?

Als ADAC Mitglied genießen Sie nicht nur den Schutz des ADAC, sondern genießen auch zahlreiche Vergünstigungen.

Mehr Service

Haben Sie Fragen?

Unser Service Team hilft Ihnen bei Ihrer Reisebuchung.

069 153 22 55 22

Mo-Sa 09:00 - 20:00 Uhr, So + Feiertage 10:00 - 18:30 Uhr

Es gelten die Verbindungskosten Ihres Telefonanbieters. Oder per E-Mail an:

Reisebürosuche

Finden Sie ein Reisebüro in Ihrer Nähe und lassen Sie sich persönlich von unseren ADAC Reise-Experten beraten.

ADAC Reisen Vorteile

ADAC Reisen ist Ihr Spezialist für individuellen Urlaub. Entdecken Sie hier auf einen Blick Ihre Vorteile.

ADAC Versicherung und Reiseschutz

Grenzenlos sicher mit unseren Reiseversicherungen. Informieren Sie sich hier über die zahlreichen individuellen Möglichkeiten.