1. ...
  2. Ratgeber
  3. Danzig

Urlaub in Danzig – Sehenswürdigkeiten und mehr

Das Krantor, die Rechtstadt – Danzig ist bekannt für seine prächtige Architektur und die bewegte Geschichte. Aber die Stadt an der Ostsee ist auch ein Ort der Erholung mit den nahegelegenen Seebädern, dem Fluss Mottlau und idyllischen Naturschutzgebieten. Unsere Tipps und Hotel-Angebote für eine Städtereise nach Danzig.

Entdecken Sie das schöne Danzig

Danzig – polnisch Gdansk – liegt an der Ostsee und ist neben Krakau und Breslau eines der schönsten Ziele für Städtereisen in Polen. Ein Flug dauert etwa 1,5 Stunden. Die größten Sehenswürdigkeiten liegen in der Rechtstadt.

  • 1. Krantor: Das historische Wahrzeichen der Stadt am Ufer der Mottlau gehört in jedes Fotoalbum von einer Städtereise nach Danzig.
  • 2. Marienkirche: Die gotische Basilika von Gdansk ist eine der größten Hallen- und Backsteinkirchen der Welt. Ihr Bau begann 1343 und dauerte 159 Jahre.
  • 3. Langgasse: Die Dluga mit ihren wunderschönen Patrizierhäusern, vielen Geschäften und Cafés ist der Prachtboulevard von Danzig.
  • 4. Langer Markt: Der prächtige Marktplatz schließt sich an die Dluga an. Hier gibt es historische Bauten wie den Artushof und das Grüne Tor zu bestaunen.
  • 5. Ulica Mariacka: Für manche ist die Frauengasse die schönste Straße von Danzig. Buchen Sie ein Hotel in der Altstadt.
  • 6. Speicherinsel: Am anderen Ufer der Mottlau liegen die alten Kornhäuser, die nach dem Zweiten Weltkrieg nur teilweise wiederaufgebaut wurden. 

Die alte Hansestadt Danzig

Bereits um 1224 wurde der deutschen Kaufmannssiedlung an den Ufern der Mottlau das Lübische Recht der Reichsstadt Lübeck verliehen, das in über hundert Ostseestädten Geltung erlangte. Ab dem 14. Jahrhundert entwickelte sich Danzig dann zu einer prosperierenden Hansestadt. Die historischen Sehenswürdigkeiten findet man nicht in der namentlichen Altstadt von Danzig, sondern in der älteren Rechtstadt. Erstere war lediglich eine kleine Handwerkersiedlung vor der Stadtmauer, in der Rechtstadt lebten die wohlhabenden Bürger. Noch heute erinnern die prachtvollen Fassaden der Patrizierhäuser an die glanzvolle Zeit. Das Hohe Tor im Stil der Renaissance sowie eine Geh-Minute weiter das reich verzierte Goldene Tor markieren den westlichen Eingang zur historischen Rechtstadt.

Sehenswürdigkeiten und ein Hotel in der Rechtstadt

Wer hindurchspaziert, gelangt auf den berühmten Königsweg, der über die Langgasse, Danzigs Prachtstraße, vorbei am prunkvollen Artushof und dem Neptunbrunnen zum Langen Markt führt. Farbige Häuser säumen die Straße, es duftet nach süßen polnischen Waffeln (Gofry). Am östlichen Ende steht das wunderschöne Grüne Tor im Stil des flämischen Manierismus. Nehmen Sie sich Zeit für die Gassen der Rechtstadt. Die Ulica Mariacka (Frauengasse) ist eine tolle Adresse für Bernsteinprodukte. An ihrem westlichen Ende steht zudem die mittelalterliche Marienkirche, eine der größten Backsteinkathedralen der Welt. An der Uferpromenade der Mottlau können Sie das Wahrzeichen von Danzig bewundern: das Krantor mit seinem hölzernen Vorbau. Im Mittelalter war der Backsteinbau der größte Hafenkran Europas. Auf der anderen Flussseite liegt die Speicherinsel mit ihren historischen Kornhäusern. Tipp: Entdecken Sie Danzig per Wasser-Taxi. Die Route F5 startet am Poggenpfuhl und führt am Stadtkern vorbei zur geschichtsträchtigen Westerplatte, wo einst der Zweite Weltkrieg begann. Angebote für Hotels im alten Gdansk finden Sie auf dieser Seite.

Schiffe & Meerestiere

Machen Sie auf Ihrer Städtereise nach Danzig auch einen Abstecher nach Gdingen. Die Hafenstadt bildet mit Danzig und dem Seebad Zoppot die sogenannte Dreistadt. Gdingen war einst ein wichtiger Stützpunkt der Kriegsmarine. Im Hafen liegen zwei Museumsschiffe vor Anker: das dreimastige Segelschiff „Dar Pomorza“, das 1909 zum ersten Mal in See stach, und der Zerstörer „ORP Błyskawica“ aus dem Zweiten Weltkrieg. Schillernde Fische und bunte Korallen schwimmen einem im Aquarium Gdynia vor die Nase. Das große Ozeanische Museum liegt direkt am Hafen.

ADAC Mitgliedervorteil: Das kostenlose ADAC TourSet® Polen enthält Tipps und Informationen zu Städten und Regionen. Infos in Ihrem ADAC Reisebüro vor Ort

Strand & Nightlife im Ostseebad Zoppot

Lust auf einen kurzen Urlaub an der Ostsee? Der einst mondäne Kurort Zoppot ist heute Stadtstrand und Partyhochburg von Danzig. Direkt am Wasser reihen sich die Bars und Clubs aneinander, beispielsweise der exklusive Beach-Club Zatoka Sztuki oder der legendäre Künstler-Club SPATiF. Tagsüber lässt es sich in der ruhigen Danziger Bucht herrlich baden und gemütlich am Strand in der Sonne liegen. Und dann wäre da noch die imposante Ostseemole zum Flanieren – die mit fast 512 Metern längste hölzerne Seebrücke Europas scheint im Horizont zu verschwinden. Buchen Sie einen Mietwagen und verbinden Sie Ihre Städtereise mit einem Ostsee-Urlaub in Polen.

Danzig vom Wasser aus erleben

Wem vom vielen Sightseeing in Danzig schon die Füße rauchen, macht eine Kajak-Fahrt auf der Mottlau. Gestartet wird an der Verleihstation in der Zabi-Kruk-Straße 15. Sie paddeln vorbei am berühmten Krantor und weiteren Wassertoren am Ufer. Entlang der Speicherinsel geht es bis zur Danziger Marina. Oder lieber weiter raus aufs offene Meer? Beim Hochseeangeln auf der Ostsee dreht sich alles um den Dorschfang. Wer einen Fang im Netz hat, kann den Fisch gleich vor Ort zubereiten. Angebote für Kutterausflüge lassen sich am Hafen von Danzig buchen. Wer lieber Land unter den Füßen behält, besucht die Sobieszewska-Insel. Hier befinden sich gleich zwei Naturparks: das Vogelparadies Ptasi Raj und Mewia Łacha, ein natürlicher Lebensraum für Kegelrobben. Nehmen Sie ein erfrischendes Bad in der Ostsee. Tipp: Wer seine Polen-Reise nach Danzig mit dem Auto oder Mietwagen angetreten hat, findet hier um das Seebad Sobieszewo auch einige schöne Hotels.

Danzig kulinarisch: Köstliche Pierogi, Eis & Goldwasser

Um sie kommt man auf Reisen nach Danzig nicht herum: Pierogi, die köstlichen gefüllten Teigtaschen, die es in herzhaften und süßen Varianten gibt. Pierogi mit Sauerkraut, mit Hackfleisch oder mit Pflaumen. Die salzigen schmecken am besten mit ausgelassenem Speck, die süßen mit saurer Sahne, etwa im Bistro Nova Pierogova direkt am Hafen. So nah an der Ostsee darf natürlich Fisch auf dem Teller nicht fehlen. Am besten im traditionsreichen Restaurant Targ Rybny, was übersetzt Fischmarkt heißt. Hier sucht man sich seinen Fisch selbst aus der Vitrine aus. Und für Süßmäuler: Die Eisdiele Mis in der Sukiennicza-Straße stellt seit 1962 das Eis aus natürlichen Zutaten von Hand her. Hier kann es schon mal zu Warteschlangen kommen. Tipp: Wer einmal in Danzig ist, muss auch das Danziger Goldwasser probieren. Der süße Kräuterlikör ist mit echten Goldflocken veredelt. Gdansk ist ein wunderschönes Ziel für Städtereisen, ob Sie per Flug oder mit dem Mietwagen anreisen. Entdecken Sie unsere Hotel-Angebote.

Weitere Ratgeberseiten

ADAC Service

Noch kein ADAC Mitglied?

Als ADAC Mitglied genießen Sie nicht nur den Schutz des ADAC, sondern genießen auch zahlreiche Vergünstigungen.

TourSet®, Karten und Reiseführer

Das ADAC TourSet enthält jeweils verfügbare Länderinformationen, Reisekarten und Urlaubsführer für Regionen und Städte.

Auslandshelfer App

Die ADAC Auslandshelfer App bietet Ihnen schnelle und intuitive Hilfe bei einem Notfall im Ausland durch den ADAC und dessen Partner.

ADAC Mautinformation

Straßenbenutzungsgebühren - wir sagen Ihnen, welche Kosten Sie in Polen erwarten.

Mehr Service

Haben Sie Fragen?

Unser Service Team hilft Ihnen bei Ihrer Reisebuchung.

069 153 22 55 22

Mo-Sa 09:00 - 20:00 Uhr, So + Feiertage 10:00 - 18:30 Uhr

Es gelten die Verbindungskosten Ihres Telefonanbieters. Oder per E-Mail an:

Reisebürosuche

Finden Sie ein Reisebüro in Ihrer Nähe und lassen Sie sich persönlich von unseren ADAC Reise-Experten beraten.

ADAC Reisen Vorteile

ADAC Reisen ist Ihr Spezialist für individuellen Urlaub. Entdecken Sie hier auf einen Blick Ihre Vorteile.

ADAC Versicherung und Reiseschutz

Grenzenlos sicher mit unseren Reiseversicherungen. Informieren Sie sich hier über die zahlreichen individuellen Möglichkeiten.