1. ...
  2. Ratgeber
  3. Irland Ostküste

Irlands Ostküste beeindruckt durch Kulturschätze wie die Klosteranlage Glendalough und Waterford, Irlands älteste Siedlung, ebenso wie durch die weitläufigen Sandstrände der Copper Coast und die malerischen Landschaften der Wicklow Mountains. Reif für die Grüne Insel? Irlands historische Ostküste wird geprägt von sanften Hügellandschaften und samtweichen Sandstränden. Jahrhundertelang war die Region ein Portal für invadierende Stämme, die ein reiches kulturelles Erbe hinterließen. Während Wikinger und Normannen erste Siedlungen wie das geschichtsträchtige Waterford gründeten, errichteten missionierende Mönche prachtvolle Klosteranlagen wie Glendalough. Unternehmen Sie ausgedehnte Wanderungen durch die majestätischen Wicklow Mountains, baden Sie an den traumhaften Stränden der Copper Coast und entdecken Sie die unberührte Natur des Kilkenny County. Mit den Empfehlungen von ADAC Reisen verbringen Urlauber unvergessliche Tage an der Ostküste Irlands.

Ostirland: Highlights im Überblick

Eine Reise entlang der irischen Ostküste führt vorbei an einer malerischen Landschaft zu großen Sightseeing-Highlights, tollen Kunst- und Kultur-Adressen sowie urigen Pubs. Unsere Highlights im Osten von Irland:

  • 1. Dublin: Irlands größter Gebirgszug bietet Wanderern ein Naturparadies mit 900m hohen Bergen, malerischen Wasserfällen und blühenden Heidelandschaften.
  • 2. Wicklow Mountains: 900 Meter hohe Berge, Wasserfälle und blühende Heidelandschaften – auf ins irische Naturparadies.
  • 3. Glendalough: In der gut erhaltenen Klosteranlage aus dem 11.Jh. können Historienfans in die Vergangenheit eintauchen.
  • 4. Waterford: Im ältesten Ort Irlands wandeln Besucher auf den Spuren der Wikinger und machen einen Abstecher ins spannende Mittelalter-Museum.
  • 5. Copper Coast: Die fantastischen Sandstrände wurden mit dem Titel UNESCO Global Geopark ausgezeichnet und eigenen sich bestens für einen Badeurlaub.
  • 6. Cork: In der zweitgrößten City Irlands gibt es tolle Kunstgalerien und feine Schlemmer-Adressen, etwa auf dem English Market.

Irlands Ostküste: Regionen, Landschaften und Besonderheiten

Das Schöne an der irischen Ostküste ist ihre Vielseitigkeit. Reisende können hier Wander-, Bade- und Kultururlaub miteinander kombinieren. Entdecken Sie abwechslungsreiche Berg- und Wiesenlandschaften in den unterschiedlichsten Grünschattierungen, pittoreske Badestrände an der Irischen See und bedeutende Architekturschätze in mittelalterlichen Dörfern. Die Grafschaften Wicklow, Wexford und Kilkenny im Südosten der Region sind für ihre wunderbaren Wanderlandschaften und den idyllischen Nationalpark Wicklow Mountains berühmt. Hobbyarchäologen können dem Städtchen Callan einen Besuch abstatten, wo Kulturschätze wie The Mole, eine gut erhaltene mittelalterliche Erdkegelburg, und die Ruinen des Augustinerklosters Abbey Meadow aus dem 15.Jh. zu einer Zeitreise in die bewegte Vergangenheit einladen. In der Hafenstadt Waterford warten historische Befestigungsanlagen und spannende Museen auf kulturhungrige Urlauber. Die beeindruckende Copper Coast verwirklicht mit ihren unberührten Sandstränden und dem milden Klima einen traumhaften Badeurlaub. Das aufregende Wechselspiel unvergleichlicher Natur- und Kulturhighlights wird für ADAC-Mitglieder ergänzt. Sie erhalten mit dem ADAC Tour-Set exklusive Tipps zu den beliebtesten Städten und Regionen. Weitere Informationen gibt es in den ADAC Reisebüros.

Wanderurlaub im Garten von Irland

Irland wirkt mit seinen saftigen Wiesen, grünen Hügeln und farbenprächtigen Heidelandschaften auf den Betrachter wie ein einziger großer Garten. Doch der eigentliche Garten von Irland liegt im Hinterland mondäner Seebäder und unberührter Strände. Der Wicklow Mountains National Park besticht nämlich mit seiner einzigartigen Naturkulisse, der üppig blühenden Vegetation und dem angenehm milden Klima der ostirischen Küstenregion. Passionierte Wanderer finden hier neben ausgedehnten Heideflächen und den bis zu 900m hohen Bergen den höchsten Wasserfall des Landes: Der majestätische Powerscourt Waterfall ergießt sich aus einer Höhe von 121m in den rauschenden Dargle River.

Glendalough: eine Reise in Irlands Vergangenheit

Das Glendalough Valley im Wicklow Mountains National Park beherbergt eine der ältesten und am besten erhaltenen Klosteranlagen von ganz Europa. Schon im 6.Jh. wurde mit dem Bau des Glendalough-Klosters begonnen. Unter den eindrucksvollen Ruinen sticht der monumentale Rundturm aus dem 11.Jh. besonders hervor. Er sollte die wertvollen Reliquien und Kunstschätze des Klosters vor Wikingerüberfällen schützen. Aus demselben Zeitraum stammt die St. Kevin's Church mit ihrem unverwechselbaren, an einen Kamin erinnernden Kirchturm. Ebenso wie das keltische Hochkreuz St. Kevin's Cross, das aus einem  igantischen Granitblock gemeißelt wurde, ist die Kirche nach dem Heiligen Kevin, dem Gründer der Anlage, benannt.

Kulturelle Aktivitäten in Waterford

Mit seiner über 1.000-jährigen Geschichte ist Waterford im Südosten des Landes die älteste Stadt Irlands. Im Jahre 914 von Wikingern gegründet, beherbergt der Seehafen wichtige Architekturschätze wie den wuchtigen Reginald's Tower aus dem 13.Jh. Diese markante Steinfestung wurde nach dem Wikinger Ragnall benannt, der einst die Stadt beherrschte. Neben dem Bishop's Palace und dem Medieval Museum ist sie Bestandteil des Kulturviertels Viking Triangle. Das Medieval Museum zeigt bedeutende mittelalterliche Artefakte, während Frankophile im Bishop's Palace Museum Gemälde, Silber, antike Glasgefäße und auch eine Locke von Kaiser Napoleon entdecken. Überreste der mittelalterlichen Stadtbefestigung sind zudem an verschiedenen Stellen noch vorhanden. Wer nach so viel Kultur hungrig geworden ist, sollte in einem von Waterfords traditionellen Pubs auf eine köstliche Portion Irish Stew und ein erfrischendes Glas Guinness einkehren.

Badeurlaub an den Traumstränden von Irland: Ostküste

Für einen traumhaften Strandurlaub müssen Sie nicht nach Italien, Spanien oder an die französische Riviera reisen. Auch an Irlands milder Ostküste können Sonnenhungrige im Meer baden und sich im weichen Sand rekeln. Dafür sorgt das milde Klima der Copper Coast, einem idyllischen Küstenstrich von etwa 17km Länge in der Nähe von Waterford. Namensgebend fungierten die ausgedehnten Minenschächte der Region, in denen im 19.Jh Kupfer abgebaut wurde. Neben atemberaubenden Klippen und samtigen Sandstränden wie dem Stradbally Beach beeindruckt die Copper Coast durch ihre geologische Vielfalt, die sich seit dem Paläozoikum durch unterseeische Vulkanaktivitäten entwickelt hat. So verwundert es nicht, dass ihr 2004 der Status eines UNESCO Global Geopark verliehen wurde.

Beste Reisezeit für die Ostküste Irlands

Am beliebtesten ist Irlands Ostküste in den warmen Monaten von Mai bis September. Dann laden das milde Klima und viele Sonnenstunden zum Baden in der Irischen See ein. Die zahlreichen kulturellen Attraktionen und vielfältige Freizeitaktivitäten machen die irische Ostküste das ganze Jahr über zu einem lohnenden Reiseziel. Im Frühling ist das für seine Wechselhaftigkeit bekannte irische Wetter statistisch gesehen am trockensten. Der Herbst überzieht die zauberhaften ostirischen Landschaften mit leuchtenden Goldtönen. Und auch der Winter ist hier vergleichsweise mild.

Weitere Ratgeberseiten

ADAC Service

Tour-Set®, Karten und Reiseführer

Das ADAC Tour-Set enthält jeweils verfügbare Länderinformationen, Reisekarten und Urlaubsführer für Regionen und Städte.

ADAC Reise Infos

Hier finden Sie alle wichtigen Reiseinformationen im Überblick.

Auslandshelfer App

Die ADAC Auslandshelfer App bietet Ihnen schnelle und intuitive Hilfe bei einem Notfall im Ausland durch den ADAC und dessen Partner.

Noch kein ADAC Mitglied?

Als ADAC Mitglied genießen Sie nicht nur den Schutz des ADAC, sondern genießen auch zahlreiche Vergünstigungen.

Mehr Service

Haben Sie Fragen?

Unser Service Team hilft Ihnen bei Ihrer Reisebuchung.

069 153 22 55 22

Mo-Sa 09:00 - 19:00 Uhr, So + Feiertage 10:00 - 18:30 Uhr

Es gelten die Verbindungskosten Ihres Telefonanbieters. Oder per E-Mail an:

Reisebürosuche

Finden Sie ein Reisebüro in Ihrer Nähe und lassen Sie sich persönlich von unseren ADAC Reise-Experten beraten.

ADAC Reisen Vorteile

ADAC Reisen ist Ihr Spezialist für individuellen Urlaub. Entdecken Sie hier auf einen Blick Ihre Vorteile.

ADAC Versicherung und Reiseschutz

Grenzenlos sicher mit unseren Reiseversicherungen. Informieren Sie sich hier über die zahlreichen individuellen Möglichkeiten.