1. ...
  2. Ratgeber
  3. Irland Ostküste

Unsere Empfehlung

Irland, deine grüne Ostküste: Dublin, aber nicht nur!

Erleben Sie Livemusik und die irische Geselligkeit in den Pubs von Dublin, wandern Sie auf dem Land in den malerischen Wicklow Mountains und genießen Sie das Leben in Cork bei einem fantastischen Irish Stew. Die Ostküste von Irland hält viele Überraschungen bereit. Entdecken Sie unsere Tipps und Angebote:

Entdecken Sie Irlands Osten

Eine Reise entlang der irischen Ostküste führt vorbei an einer malerischen Landschaft zu großen Sightseeing-Highlights, tollen Kunst- und Kultur-Adressen sowie urigen Pubs. Unsere Highlights im Osten von Irland:

  • 1. Dublin: Bestaunen Sie tagsüber Dublin Castle und die Guinness-Brauerei und genießen Sie abends die geselligen Pubs im City Centre.
  • 2. Wicklow Mountains: 900 Meter hohe Berge, Wasserfälle und blühende Heidelandschaften – auf ins irische Naturparadies.
  • 3. Glendalough: In den uralten Kloster-Ruinen fühlen sich Besucher zurückversetzt in eine fast vergessene Zeit.
  • 4. Waterford: Im ältesten Ort Irlands haben die Wikinger ihre Spuren hinterlassen. Ab ins Mittelalter-Museum!
  • 5. Copper Coast: Fantastische Sandstrände zum Baden gibt es in der Grafschaft Waterford im Osten von Irland auch.
  • 6. Cork: In der zweitgrößten City Irlands gibt es tolle Kunstgalerien und feine Schlemmer-Adressen, etwa auf dem English Market.

Irland von der schönsten Seite

Das Schöne an einem Urlaub an der Ostküste von Irland ist, dass man sich dort nicht nur für eine Sache entscheiden muss: Für Freiluft-Freunde ist die wunderbare Wanderlandschaft vor allem im Kilkenny County ein Traum, und wer dazu auch noch ein gewisses archäologisches Interesse aufweist, kann sich im Anschluss an einen solchen Walk in und um Kilkenny auch gleich noch das berühmte Städtchen Callan ansehen mit seiner gut erhaltenen Erdkegelburg The Moat oder den Ruinen von Abbey Meadow, einem Augustinerkloster aus dem 15. Jahrhundert. Über allen irischen Sehenswürdigkeiten und den Einblicken in seine wechselvolle Geschichte steht natürlich das famose Dublin, die Hauptstadt der grünen Insel in der gleichnamigen Grafschaft im Osten von Irland. Sie werden nicht danach suchen müssen – in Dublin werden Ihnen auf Ihrer Reise auch die vielen Sightseeing-Höhepunkte der Stadt quasi zwangsläufig präsentiert. Tauchen Sie ein in das Leben in Irland und entdecken Sie grüne Berg- und Wiesenlandschaften, mittelalterliche Dörfer und pittoreske Badestrände. Eine Reise nach Irland führt Sie durch ein Wechselspiel von unvergleichlichen Natur- und Kulturhighlights.

Willkommen im lebhaften Dublin!

Ein Spaziergang durch Dublin ist wie eine Reise in die Geschichte, denn im Dublin City Centre befinden sich etliche mittelalterliche Sehenswürdigkeiten auf kleinstem Raum. Nicht versäumen: die beiden Kathedralen der Stadt. Die frühgotische Christ Church ist eine davon. Besuchen Sie die mittelalterliche Krypta aus dem Jahre 1038, sie ist eine der größten von Irland. In der St. Patrick’s Cathedral am St. Patrick’s Park lockt die wunderbare Marienkapelle Besucher an. Eigentlich zählt noch eine dritte Kathedrale zu den Sehenswürdigkeiten von Dublin – so fühlt sich ein Besuch in der gewaltigen Long Room Library des Trinity College jedenfalls an. Der wunderschön illuminierte Bücherpalast gehört mit seinen gut 200.000 Werken zu den berühmtesten Bibliotheken der Welt. Und wenn wir schon von den Highlights der Stadt sprechen: Dublin Castle gehört natürlich auch dazu. Nehmen Sie an einer Führung teil und tauchen Sie ein in die turbulente Geschichte von Irland. 

Dublin: Dichter, Pubs & viel Musik

Wenn eine Stadt wie Dublin etwa 500.000 Einwohner, 700 Pubs und 1 Brauerei hat, kann man sich ausrechnen, was der gemeine Ire in seiner Freizeit treibt. Sagen wir: Er ist gesellig. Und musikalisch. Plus literarisch interessiert: In Dublin hängen Literatur, Guinness und Musik sehr eng zusammen, und wer das nicht glaubt, sollte mal an einem Freitagabend das Brazen Head besuchen, angeblich die ehemalige Stammkneipe von Jonathan Swift, dem Autor von „Gulivers Reisen“. Oder im Davy Byrnes (21 Duke St), das James Joyce immer aufsuchte und das er in seinem Meisterwerk „Ulysses“ vorkommen ließ. Oder gleich in der Palace Bar im quirligen Viertel Temple Bar, wo traditionell Dichter wie Flann O’Brian oder Paddy Kavanagh ihr Pint tranken. Die Pubs der Hauptstadt bieten jedem Literatur- und Irland-Fan eine Geschichte zum Weitererzählen. Nicht verpassen: Besuch der U2 Studios und Führung durch die berühmte Guinness-BrauereiTipp: Wer noch Zeit hat, fährt ins etwa zwei Stunden nördlich gelegene Nordirland oder verlängert die Tour und begibt sich auf die spektakuläre Küstenstraße an der Westküste von Irland, dem Wild Atlantic Way.

Wicklow Mountains National Park – blühendes Irland

Es hört sich paradox an: Irlands Ostküste hat einen Garten? Müsste es nicht heißen: Ganz Irland ist ein blühender Garten? Nun, wer auf seiner Irland-Reise an der Ostküste Dublin hinter sich gelassen hat, findet im Hinterland von schmucken Stränden und mondänen Seebädern den Wicklow Mountains National Park, der tatsächlich landläufig als Garten Irlands bezeichnet wird. Dafür gibt es viele gute und meistens grüne Gründe: Durch das milde Klima in dieser Region sind in diesem Park paradiesisch blühende Landschaften entstanden und mit dem Powerscourt Waterfall auch gleich noch der mit 121 Metern höchste Wasserfall Irlands. Wenn Sie den Wicklow Mountains ein paar Tage Ihrer Reise an die Ostküste schenken, etwa zum Wandern in den Heideflächen und 900 Meter hohen Bergen, vergessen Sie nicht, die eindrucksvollen Ruinen der Klosteranlage Glendalough zu besuchen, mit deren Bau bereits im 6. Jahrhundert begonnen wurde. 

Bade- und Kultururlaub in Waterford: Historie & Strände

Waterford ist mit seiner 1000-jährigen Geschichte die älteste Stadt Irlands. In dem Seehafen im Südosten des Landes haben vor allem die Wikinger ihre Spuren hinterlassen: Die wuchtige Steinfestung Reginald’s Tower etwa wurde schon im 13. Jahrhundert errichtet und nach dem Wikinger Ragnall benannt, der einst die Stadt beherrschte. Besuchen Sie das Medieval Museum und bestaunen Sie mittelalterliche Artefakte. Dass an Irlands milder Ostküste auch Badeurlaub möglich ist, lernt man an der Copper Coast zu schätzen, einem Küstenabschnitt bei Waterford mit atemberaubenden Klippen und samtigen Sandstränden. Hüpfen Sie einfach mal ins Wasser und schauen Sie sich um: Sie werden sofort verstehen, warum sich die Copper Coast seit 2004 UNESCO Global Geopark nennen darf. Noch ein Fun Fact für Freunde abseitiger Museumserfahrungen: Im Bishop’s Palace Museum in Waterford gibt es eine Locke Napoleons zu sehen.

Cork

DAYS_2

Cork

DAYS_2

Cork

DAYS_1

Cork: Irish Stew und junge Kunst

Mit über 125.000 Einwohnern ist Cork in der gleichnamigen Grafschaft nach Dublin die zweitgrößte Stadt Irlands und dank seiner vielen Kunstgalerien, originellen Museen und charmanten Cafés eine der Lieblingsstädte junger Iren. Zum Lunch geht es erst mal in den The English Market, eine der besten Markthallen in Irland. Schauen Sie hier im Farmgate Cafe vorbei und schlemmen Sie exzellenten Irish Stew oder fangfrischen Fisch. In der Crawford Municipal Art Gallery sind die Porträts beliebter irischer Schriftsteller und eine nette Sammlung irischer Kunst zu sehen. Doch richtig viel Kunst gibt’s an einem eher ungewöhnlichen Ort: Der Campus des University College Cork gehört zu den malerischsten Orten des gesamten Landes, er ist voll mit Skulpturen, Fotografien und Malereien – eingebettet in die hochherrschaftliche Atmosphäre der Universität. Sie haben Lust auf mehr? Stöbern Sie in unseren Irland- und Nordirland-Ratgebern, entdecken Sie weitere irische Reisen vom Wild Atlantic Way über spektakuläre irische Filmdrehorte bis hin zu kulturellen Städten wie Galway.

ADAC Mitgliedervorteil: Das ADAC Tour-Set Irland enthält Tipps und Informationen zu Städten und Regionen. Weiteres in Ihrem ADAC Reisebüro vor Ort.

Weitere Ratgeberseiten

ADAC Service

Tour-Set®, Karten und Reiseführer

Das ADAC Tour-Set enthält jeweils verfügbare Länderinformationen, Reisekarten und Urlaubsführer für Regionen und Städte.

ADAC Reise Infos

Hier finden Sie alle wichtigen Reiseinformationen im Überblick.

Auslandshelfer App

Die ADAC Auslandshelfer App bietet Ihnen schnelle und intuitive Hilfe bei einem Notfall im Ausland durch den ADAC und dessen Partner.

Noch kein ADAC Mitglied?

Als ADAC Mitglied genießen Sie nicht nur den Schutz des ADAC, sondern genießen auch zahlreiche Vergünstigungen.

Mehr Service

Haben Sie Fragen?

Unser Service Team hilft Ihnen bei Ihrer Reisebuchung.

069 153 22 55 22

Mo-Sa 09:00 - 20:00 Uhr, So + Feiertage 10:00 - 18:30 Uhr

Es gelten die Verbindungskosten Ihres Telefonanbieters. Oder per E-Mail an:

Reisebürosuche

Finden Sie ein Reisebüro in Ihrer Nähe und lassen Sie sich persönlich von unseren ADAC Reise-Experten beraten.

ADAC Reisen Vorteile

ADAC Reisen ist Ihr Spezialist für individuellen Urlaub. Entdecken Sie hier auf einen Blick Ihre Vorteile.

ADAC Versicherung und Reiseschutz

Grenzenlos sicher mit unseren Reiseversicherungen. Informieren Sie sich hier über die zahlreichen individuellen Möglichkeiten.