1. ...
  2. Startseite
  3. Ratgeber
  4. Wellness
  5. Berlin

Zum Kräftetanken hält Berlin eine ganze Menge Orte bereit, die inneren Ausgleich versprechen: ob schwerelos beim Floating im Liquidrom, textilfrei im balinesischen Spa oder bei aktiver Erholung in einem der vielen Parks oder auf den Berliner Gewässern. Die Spreemetropole besticht nicht nur mit Top-Sehenswürdigkeiten, sondern darf sich rühmen, die grünste Hauptstadt Europas zu sein. Wer im Wellnessurlaub Berlin erkunden und dabei entspannen möchte, plant seinen Aufenthalt mit ADAC Reisen. 

Die Top Sehenswürdigkeiten beim Wellnessurlaub in Berlin

Wer einen Wellness Kurzurlaub in der deutschen Hauptstadt verbringt,hat nicht viel Zeit, um alle Attraktionen zu besichtigen. Die folgenden Highlights dürfen bei einer Stadttour jedoch keinesfalls fehlen. Als Symbol der einstmals geteilten Stadt und Berliner Wahrzeichen gilt das Brandenburger Tor am Pariser Platz. Ebenfalls im Zentrum Berlins befindet sich der Reichstag, von dessen gläserner Kuppel und Dachterrasse Sie einen Blick auf das Regierungsviertel von oben werfen können. Den weitesten Ausblick genießen Sie vom Fernsehturm am Alexanderplatz, dem mit 368 m höchsten Gebäude der Spreemetropole. Von seinem Drehrestaurant aus schweift der Blick an klaren Tagen sogar über die Stadtgrenzen Berlins hinaus.

Oasen im Großstadttrubel: die beliebtesten Spas der Hauptstadt

Wer Sightseeing und Entspannung verbinden möchte, wird in den Spas und Thermen Berlins glücklich. Doch auch Berliner, die eine kleine Auszeit vom Großstadttrubel brauchen, finden in der Spreemetropole alles für einen erholsamen Kurzurlaub mit Wellness vor. Auf 20.000 m² ist im Vvabali Sspa nahe dem Hauptbahnhof textilfreies Entspannen auf balinesisch angesagt. Schwitzen Sie in einer der 11 Saunen, geben Sie sich bei einem Aufguss im Dampfbad der befreienden Wärme des Wassers hin oder ziehen Sie Ihre Bahnen im beheizten Außenpool. In farblich gestalteten Ruhebereichen oder dem Kaminzimmer können Sie die Seele baumeln lassen.

Unweit des Potsdamer Platzes ist das Liquidrom der passende Ort, um nach der Erkundungstour durch Berlins Mitte neue Energie zu schöpfen. Hier können Sie sich unter der Kuppelhalle des großen Solebeckens beim sogenannten Floating im Wasser ganz schwerelos fühlen. Abgerundet wird das einmalige Erlebnis von klassischer und elektronischer Unterwassermusik. In der City-West erst shoppen und anschließend entspannen? Das ist in den Thermen auf dem Europa-Center möglich. Mehrere Saunen, Dampfbäder und ein Sole-Schwimmbecken sorgen hier für Ausgleich auf der begrünten Dachterrasse ist das quirlige Ku'damm-Treiben gefühlt ganz weit entfernt.

Erholsame Aktivitäten in Berlins Parks und Grünanlagen

Zahlreiche Parks, Grünanlagen und Gewässer machen Berlin zu einer der lebenswertesten Städte Deutschlands. Wer nach dem Stadtbummel am Hackeschen Markt am besten bei Bewegung entspannt, sollte den Monbijou-Park aufsuchen. Hier können Sie nicht nur mit Spreeblick relaxen, sondern Beachvolleyball, Fußball oder Basketball spielen und in der Street-Work-out-Zone Ihre Muskeln stählen. Altberliner Flair erwartet Besucher des Treptower Parks, der auch für die Berliner ein beliebtes Ausflugsziel ist. Hier geht es beim Tretbootfahren um die Insel der Jugend gemächlich zu. Anschließend lädt der Biergarten mit Blick auf die Spree zur gemütlichen Einkehr ein.

Wer seinen Wellnessurlaub in Berlin in den Sommermonaten verbringt, hat viele Möglichkeiten, sich in den Gewässern der Hauptstadt abzukühlen. Das historische Strandbad Wannsee zieht mit seinem langen Sandstrand, Bootsverleih und Strandkörben schon seit Anfang des 20. Jh. Badefreudige an. Um den Wannsee befinden sich geschichtsträchtige Gebäude, wie das Haus der Wannsee-Konferenz oder die Glienicker Brücke, auf der im Kalten Krieg amerikanische und sowjetische Agenten ausgetauscht wurden.