Ein einzigartiges Naturspektakel ‚Äď Reisen im Indian Summer

Den Indian Summer in den USA oder Kanada zu erleben, gehört zu den eindrucksvollsten Erfahrungen einer Nordamerika-Reise. Ein farbenprächtiges Kaleidoskop an Bäumen und Blättern durchzieht die Wälder, Haine und die Naturparks in beiden Ländern. Die Laubfärbung zeigt sich in den schönsten Rot-, Gelb-, Braun- und Orangetönen, die vom warmen Licht der Sonnenstrahlen eingefangen werden. Es ist die Zeit zwischen Spätsommer und Herbst in Nordamerika: Der Indian Summer ist angebrochen.
  1. ...
  2. Startseite
  3. Ratgeber
  4. Indian Summer

Das Naturphänomen kurz erklärt

Der Spätsommer gibt seine letzten warmen Strahlen ab und der Jahreskreis schließt sich nach und nach. Es kehrt Ruhe und Besinnung in der Natur ein, während sich das Laub in prachtvollen Farben färbt.

Der Indian Summer findet in den letzten warmen Wochen zwischen Sommer und Herbst vor dem Einbruch der kalten Tage statt. In der Vergangenheit war diese Zeit des Spätsommers die Ernte- und Hauptjagdzeit der Indianer. Daher haben die eindrucksvollen Herbstfarben der Baumblätter eine besondere Bewandtnis in der indianischen Tradition: Sie sind spirituelle Symbole für Feuer, das Blut der erlegten Tiere sowie für die Vergänglichkeit des Lebens.

Die sonnenreichen Herbsttage in Verbindung mit den ersten eiskalten Luftströmungen aus nördlicher Richtung sorgen dafür, dass die Blätter der Bäume über Nacht in vielfältigen Farben erstrahlen. Erlen, Eichen, Birken, Ahornbäume sowie hunderte andere Baumarten präsentieren in dieser Zeit für einige Wochen ihre Baumkronen in einer bunten Laubfärbung, bevor sie ab Ende Oktober ihre Blätter abwerfen.

DAYS_3

DAYS_3

DAYS_4

DAYS_4

Beste Reisezeit, um den Indian Summer zu erleben

Beste Reisezeit, um den Indian Summer zu erleben

Der Indian Summer fällt vor allem auf die Monate September und Oktober und kann sich je nach Wetterlage bis in den November hineinziehen. Die beste Reisezeit für den Indian Summer hängt von Ihrer Reisedestination ab. So ist der Norden Kanadas viel eher den arktischen Luftströmungen ausgesetzt, weswegen in diesen Regionen der Indian Summer bereits Ende August einsetzt.

Top-Regionen, die einen Besuch wert sind

Das Naturphänomen Indian Summer zieht sich über die endlosen Gebiete Nordamerikas hinweg, doch es gibt einige Regionen, die mit ihren von karminrot über warm-orange bis hin zu sonnig-gelb verfärbten Laubwäldern für besonders beeindruckende Impressionen sorgen.

Mittelatlantik-Staaten

Ob Pennsylvania, New York, New Jersey, Delaware, Washington oder Virginia – die landschaftlichen Schönheiten rund um die Reise-Hotspots dieser Mittelatlantik-Staaten sind während des Indian Summers ein echtes Highlight für Besucher aus aller Welt. Die Natur der legendären Amish-Gemeinden Pennsylvanias fasziniert mit ihrer Ursprünglichkeit und versetzt Reisende zurück in eine längst vergangene Zeit. Zeitgleich spielt sich das schillernde Naturschauspiel auch in dem von Hektik und Stadtlärm umgebenen „Central Park“ New Yorks ab, dem märchenhaft schönen Ort der Erholung und Entspannung in der kosmopolitischen Stadt der Städte.

Neuengland

Die üppigen Wälder und Naturparks, die weite Flur und landschaftlichen Highlights in Vermont, Maine, Connecticut oder Massachusetts sowie in Rhode Island machen Neuengland zu einer exklusiven Reisedestination unterwegs durch den goldenen Herbst. In Neuengland können Besucher das Spektakel der Farben besonders eindrücklich erleben.

Ohio-Tal

Beeindruckende Wandergebiete und magische Landschaften erwarten Reisende auf den Spuren des Indian Summers im Ohio-Tal. Die Bäume im „Hocking Hills State Park“ erstrahlen zu dieser Zeit in ihrer Farbenpracht und verleihen den Wäldern eine besondere Faszination. Die Farbexplosion im „Cuyahoga Valley Nationalpark“ können Sie bereits Anfang September bewundern, wenn sich die facettenreiche Waldpracht dort nach und nach entfaltet. Auf komfortablen Wanderwegen wie dem „Blue Hen Falls“ oder „Brandywine Gorge Trail“ sind Sie dem Naturschauspiel hautnah auf der Spur, während Sie die letzten warmen Tage des Jahres genießen.

Gebiet der Großen Seen

Die Weite der Wälder in Michigan, Illinois, Wisconsin oder Indiana verwandeln die Landschaften im Gebiet der großen Seen zu einem bunten Meer an Farben. Ab Mitte September präsentiert sich dort die Flur in märchenhaften Herbsttönen. Besonders die Bäume an den Uferarealen rund um die Seen Lake Michigan, Lake Superior, Lake Erie und Lake Huron zeigen sich in einzigartigen Kolorierungen. Touren entlang der Ufer am Lake Michigan machen es Wanderfreunden möglich, die Schönheit des Indian Summers zu Fuß zu erleben.

Shenandoah National Park in Virginia

Virginias „Blue Ridge Mountains“ beherbergen mit dem „Shenandoah National Park“ einen wahren Schatz der Natur. Entlang dem 170 km langen „Skyline Drive“ bietet die Wildnis mit ihren weiten Wäldern eine eindrucksvolle Herbstlandschaft.

Kanada

Auch in kanadischen Gefilden fördert das sonnige und milde Wetter in den goldenen Spätsommerwochen das Naturspektakel zutage. In den frühherbstlichen Witterungsbedingungen können Reisende auch in Kanada die bunten Baumkronen der Erlen, Ahornbäume und Eichen in all ihrer Schönheit bewundern. Bei Wanderungen durch den „Algonquin Nationalpark Ontario“, im „Mauricie Nationalpark Quebec“ oder in „Brunswick“ können Besucher in die unverwechselbare Natur Kanadas eintauchen.

Perfekte Reiseziele f√ľr einen Roadtrip im goldenen Herbst

Entdecken Sie überwältigende Landschaften auf den Spuren des Indian Summers mit dem Mietauto, Camper oder auf erlebnisreichen Radtouren! Erfahren Sie hier, welche Reiseziele Sie keinesfalls auslassen sollten.

Vermont

Die Landschaft im Bundesstaat Vermont ist für viele Menschen der klassische Inbegriff des Indian Summers. Buntgefärbte Zuckerahorn-Laubwälder sorgen für eine besondere Faszination. Der landschaftlich reizvollste Weg führt entlang der 350 km langen Nord-Süd „Route 100“ an Vermonts östlichen „Green Mountains“ vorbei und bietet Gelegenheiten für Aktivitäten wie Wandern, Reiten, Radfahren, Fischen und Golf.

Appalachian Trail

Die faszinierenden Eindrücke des Indian Summers lassen sich auf einer Wandertour entlang des „Appalachian Trail“ erleben. Der weltweit längste Fernwanderweg beginnt in Georgia und endet im Bundesstaat Maine, wo der Indian Summer im September mit in herbstliche Farben eingetauchten Wäldern ein unvergessliches Naturereignis präsentiert.
Doch es genügt auch eine kurze Wanderung auf dem Appalachian Trail durch die Landschaften Neuenglands bis nach Maine, um den Indian Summer authentisch zu erleben. Maine wird liebevoll auch Pine Tree State genannt, da hier zwischen Birken und Ahornbäumen besonders viele Kieferbäume wachsen. Die Vielfalt des Baumbestandes und das abwechslungsreiche Vegetationsbild sorgen dafür, dass Naturliebhaber auf ihre Kosten kommen. Auch ein Besuch im „Acadia National Park“ lohnt sich.

Tennessee

Die „Great Smoky Mountains“ im Bundesstaat Tennessee sind von riesigen Ahornwäldern umgeben, die im Herbst ihre Farbenpracht zum Besten geben. Die herbstliche Landschaft mit ihren Wanderpfaden, Kaskaden und zahlreichen Aussichtspunkten lässt sich bequem von Gatlinburg aus erkunden.

Boston

Ob in den innerstädtischen Parkanlagen Bostons oder in einem geschützten Nationalpark wie dem 340 km langen „New England National Scenic Trail“ inmitten der malerischen Landschaft von Connecticut und Massachusetts: Der Indian Summer zieht wie ein Magnet Besucher aus nah und fern in diese Region Neuenglands.

Connecticut, Rhode Island und Massachusetts

Erleben Sie den Indian Summer in den Regionen der Ostküste! Ob im „Litchfield Mountains State Park“, Connecticut, in Kingston, Rhode Island oder im „White Mountain National Forest“ in New Hampshire – der Indian Summer zeigt sich in diesen Gebieten von seiner schönsten Seite, bevor die kalten Tage anbrechen.

DAYS_5_8

WEEK_1

WEEK_1

DAYS_5_8

Top-Aktivitäten in der Zeit des Indian Summers

Abwechslungsreiche Aktivitäten im Freien sorgen dafür, dass Naturliebhaber in dieser frühherbstlichen Zeit voll auf ihre Kosten kommen. Wer die stimmungsvolle Atmosphäre des Indian Summers erleben möchte, kann diese einzigartigen Erfahrungen auf Wanderrouten und Radfahrten in verschiedenen Schwierigkeitsgraden sammeln. Auch Aktivitäten wie Reiten, Kanufahren, Angeln und Bootstouren in wasserreichen Regionen sorgen dafür, dass Sie eins mit der Natur werden.

Erleben Sie diese spektakuläre Jahreszeit hautnah mit und überzeugen Sie sich von der Schönheit der amerikanischen und kanadischen Flure in der Zeit des Indian Summers. Outdoor-Aktivitäten und die Zeit im Freien bescheren Ihnen einen unvergesslichen Urlaub, den Sie noch lange Gedächtnis behalten werden.

ADAC Reisen informiert

Buchen Sie einen einzigartigen Urlaub durch die schönsten, herbstlich geschmückten Landstriche über das ADAC-Portal und erleben Sie so den Indian Summer von seiner besten Seite. Als ADAC-Mitglied können Sie sich jederzeit auf eine zuverlässige Organisation Ihrer Reise und den ADAC-Schutz verlassen. Mit dem ADAC Indian Summer Tourset, das Sie mit Indian Summer Reiserouten, Landkarten, Hinweisen und nützlichen Zusatzinformationen ausrüstet, gestalten Sie Ihre Reise komfortabel und flexibel.

ADAC Service

TourSet¬ģ, Karten und Reisef√ľhrer

Das ADAC TourSet enth√§lt jeweils verf√ľgbaren L√§nderinformationen, Reisekarten und Urlaubsf√ľhrer f√ľr Regionen und St√§dte.

Auslandshelfer App

Die ADAC Auslandshelfer App bietet Ihnen schnelle und intuitive Hilfe bei einem Notfall im Ausland durch den ADAC und dessen Partner.

ADAC Reise Infos

Hier finden Sie alle wichtigen Reiseinformationen im √úberblick.

Noch kein ADAC Mitglied?

Wo auch immer Sie sind. Wir sind da. Der ADAC ist der starke Partner f√ľr alle, die gerne sicher unterwegs sind. Profitieren Sie von zahlreichen Leistungen rund um Auto, Freizeit und Mobilit√§t.

Mehr Service

  • Reiseb√ľro finden
  • ADAC Reisen Vorteile
  • ADAC Reise-Versicherung
  • ADAC Newsletter
  • ADAC Magazin