1. ...
  2. Ratgeber
  3. Camper Kanada

Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Buchung über die erforderliche Führerscheinklasse. Darüber hinaus, wird dringend empfohlen einen internationalen Führerschein mitzuführen.

 

Von / bis Montreal

z.B. vom 10.07. - 24.07.2020
WEEK_1

14 Tage

p.P. ab
1.528

Von / bis Halifax

z.B. vom 22.05. - 05.06.2020
WEEK_1

14 Tage

p.P. ab
471

Von / bis Vancouver

z.B. vom 17.03. - 24.03.2020
WEEK_1

7 Tage

p.P. ab
137

Nicht das Passende gefunden?

Alle Angebote

Wohnmobil Kanada: Abenteuer für unterwegs

Im Osten locken der Indian Summer, die spektakulären Niagara Falls und die schroffe Schönheit Neufundlands, im Westen die Postkarten-Landschaften in den Nationalparks Banff und Jasper. Auf ins Camper-Abenteuer Kanada!

On the road in Kanada

Kanadier sind echte Camping-Fans, dementsprechend groß ist die Fahrzeugauswahl, die vom kleinen Pick-up-Camper bis hin zum Luxus-Motorhome reicht. Große, breite Straßen machen die Fahrt einfach und sicher. Mieten Sie bei uns Wohnmobile und andere Angebote für eine gelungene Reise! Wer alles an Bord hat, muss auch Touren in einsame Gebiete nicht scheuen. Beachten Sie, dass Wildcampen in den Nationalparks grundsätzlich verboten ist und mit Geldbußen geahndet wird. Auf staatlichen Campingplätzen (Provincial Parks) zahlen Sie je nach Lage, Ausstattung und Saison zwischen 15-30 CA $ pro Nacht, auf privaten Plätzen um 20 CA $.

ADAC Mitgliedervorteil: Als ADAC Mitglied erhalten Sie kostenlos das TourSet Kanada mit Urlaubsführer für Städte, Reisekarten und Länderinformationen. Mit Ihrer ADAC Clubkarte erhalten Sie zudem Preisvorteile bei der Canadian Automobile Association (CAA). Mehr Informationen erhalten Sie in Ihrem ADAC Reisebüro vor Ort.

Buchen Sie Ihr Wohnmobil - von klein bis groß, ob mit oder ohne Allrad, zahlreichen Ausstattungsvarianten und diversen Meilenpaketen ganz nach Ihrem Geschmack.

Camper finden und buchen

1. Kanada-Reiseroute: Nationalparks im Westen

Türkise Bergseen, endlose Wälder und die schneebedeckten Gipfel der Rocky Mountains – in British Columbia und Alberta präsentiert sich Kanada wie aus dem Bilderbuch. Dieses unvergessliche Abenteuer führt Sie von der Pazifik-Metropole Vancouver bis nach Calgary.

Von Vancouver über Whistler & Lake Louise nach Calgary

Nach ausgiebigem Sightseeing und Whale-Watching in Vancouver verlassen Sie die pazifische Westküste und folgen der BC -99 nordwärts, vorbei an einem Gletscher, in den belebten Urlaubsort Whistler. Nachdem Sie sich beim Mountainbiking und Wandern ausgetobt haben, schlemmen Sie hier noch ein letztes Mal städtisch, bevor es in die dünn besiedelte Natur geht: Über den BC -99, BC -97 und den Trans-Canada Highway geht es entlang malerischer Gletscherseen, den Joffre Lakes, über den „Super-Scenic Highway“ ins Goldgräberland bei Lillooet – die Landschaft verändert sich auf dieser Etappe von einer Gletscherkulisse in eine karge, steppenartige Szenerie à la Wilder Westen! Nun fahren Sie über den malerischen Kamloops Lake und Clearwater entlang der BC 5 in die Provinz Alberta. Ziel: Jasper National Park! Anschließend geht es über die AB 93 zum türkisgrünen Gletschersee Lake Louise. Die Schlussetappe führt über den atemberaubenden Banff National Ppark in die quirlige Großstadt Calgary.

Sightseeing in Vancouver

Bevor Sie Ihr kanadisches Wohnmobil-Abenteuer starten, sollten Sie erst mal ein bis zwei Tage für die Sehenswürdigkeiten der Pazifik-Metropole Vancouver einplanen. Genießen Sie in 130 Metern Höhe die atemberaubende Aussicht auf die Küste vom Vancouver Lookout, bummeln Sie durch das Hafenviertel Granville Island und unternehmen Sie eine Whale-Watching-Tour in den Gewässern vor der Stadt, in denen sich Killerwale und Seelöwen tummeln. Nachdem Sie Ihren Camper übernommen und sich mit Proviant eingedeckt haben, geht es auf die Reise in die Rocky Mountains

Highlight Jasper-Nationalpark

Erste Station ist der berühmte Wintersportort Whistler, der auch im Sommer ein lohnendes Ziel ist, wenn die Mountainbiker die Berge herunter brettern. Hier haben Sie Gelegenheit, noch einmal die Bars und Discotheken zu testen, bevor es in die Wildnis zu den Sehenswürdigkeiten geht. Über Clearwater erreichen Sie den einmaligen Jasper-Nationalpark. Hier jagt ein Natur-Highlight das nächste. Verlieben Sie sich in den wunderschönen Maligne Lake, bestaunen Sie die atemberaubenden Athabasca Wasserfälle und erleben Sie Pumas, Bären und Hirsche in freier Wildbahn. 

Gletscher am Columbia Icefield

Im Süden schließt sich der Banff-Nationalpark an. Dazwischen liegt das gigantische Columbia Icefield, das acht Gletscher in den höchsten Bergen der kanadischen Rocky Mountains nährt und unbedingt besichtigt werden muss. Im Banff-Nationalpark erwartet Sie der traumhaft türkise Lake Louise, wo Sie wandern oder Kanu-Touren unternehmen können. Achtung, im Örtchen Banff kann es passieren, dass sich die Wildtiere manchmal sogar in den Ort wagen. Also nicht wundern, wenn ein Schwarzbär die Straße kreuzt. Von Banff ist es nur noch ein Katzensprung bis nach Calgary, dem Endpunkt Ihrer Reise.

Unsere Tipps für die 1. Tour

  • Buchen Sie bei Ihrem Urlaub in Vancouver eine Tour mit Wild Whales Vancouver. Die Ausflüge starten direkt von der City aus.
  • Vom Glacier Discovery Center bringt Sie ein Pistenbully ins Columbia Icefield. Highlight: der Glacier Skywalk mit Glasboden, 30 Meter über einer Klippe.
  • Wandern Sie im Banff-Nationalpark durch den beeindruckenden Johnston Canyon. Die Klamm liegt am Bow Valley Highway, dem Alberta Highway 1A.

Die Camper-Route

  • Start/Ziel: von Vancouver nach Calgary
  • Strecke/Dauer: ca. 1300 Kilometer, 14 Tage 
  • Übernachtungen/Stopps: Vancouver, Whistler, Kamloops, Jasper, Lake Louise, Banff, Calgary 

Camper von / bis Vancouver buchen

Jetzt Camper mieten

2. Kanada-Reiseroute: Montréal, Québec & Niagara-Fälle

Diese Camper-Tour bietet eine Mischung aus Großstadtdschungel und grandiosen Naturschauspielen. Am schönsten ist die Tour am Sankt-Lorenz-Strom entlang zum Indian Summer, wenn die Laubbäume in allen Gelb- und Rottönen leuchten. Der Osten Kanadas freut sich auf Ihre Reise mit dem Motorhome!

Von Montreal über Quebec City und die Niagara Falls & zurück

Ihr Roadtrip beginnt in der Metropole Montreal. Von hier aus geht es über die Autoroute 20 nach Quebec City. Nach ausgiebigen Altstadt-Spaziergängen durch Quebec folgen Sie der QC 138 E entlang des Sankt-Lorenz-Stromes nach Tadoussac. Die nächste Etappe führt Sie auf der QC -172 vorbei am malerischen Saguenay-Fjord zurück nach Quebec. Nehmen Sie jetzt die QC -40 Richtung Saint-Alexis-des-Monts: Hier, am Fuße der Laurentian Mountains, gönnen Sie sich einen ausgiebigen Zwischenstopp. Über die QC 40 O und QC 50 gelangen Sie anschließend in die pittoreske Hauptstadt Kanadas, Ottawa, in der Provinz Ontario. Entlang des Highway 17 geht es dann über Pembroke am Ottawa River zum Algonquin Provincial Park in Huntsville. Abschließend nehmen Sie die Highways ON -11 S und ON -400 S zur wahrscheinlich berühmtesten Attraktion Kanadas, den gewaltigen Niagarafällen, bevor Ihre Route über Toronto zurück nach Montreal führt.

Von Montréal nach Québec

Die lebhafte Millionenstadt Montréal bildet den Auftakt Ihrer Wohnmobilreise. Erkunden Sie die kosmopolitische Kulturmetropole mit ihren glitzernden Wolkenkratzern und der schönen historischen Altstadt Vieux-Montréal. Anschließend führt Sie die Fahrt am Sankt-Lorenz-Strom entlang nach Québec City. In der französich geprägten Stadt bummeln Sie in Old Québec unbedingt durch das Petit Champlain Viertel, einem der ältesten Stadtteile Nordamerikas und Unesco-Welterbe. In den engen Kopfsteinpflastergassen finden Sie viele kleine Lädchen für ein schönes Souvenir.

Blauwale in Tadoussac

Das erste Naturspektakel erwartet Sie dann in Tadoussac am Sankt-Lorenz-Strom: Gehen Sie im Zodiac-Boot auf Whale-Watching-Tour und bestaunen Sie imposante Blau- und Finnwale, die größten Tiere der Erde, in freier Wildbahn. Am atemberaubenden Saguenay-Fjord entlang cruisen Sie mit Ihrem Camper durch historische Kleinstädte und genießen die kanadische Landschaft mit ihren 300 Meter hohen Klippen beim Wandern, etwa um Sainte-Rose-du-Nord. Vom Saquenay Fjord fahren Sie anschließend in die pittoreske Hauptstadt Ottawa.

Toronto & die Niagara Falls

Weiter führt Sie Ihre Wohnmobilreise über Pembroke am malerischen Ottawa River und durch den Algonquin Provincial Park bei Huntsville, mit seinen kristallklaren Seen und Flüssen, zum wohl bekanntesten Naturschauspiel des Landes: den Niagarafällen. Mit brachialer Kraft stürzen die Wassermassen über die 1,6 Kilometer breiten und 60 Meter hohen Fälle – ein unvergessliches Erlebnis. Nach einem Zwischenstopp in Toronto, Kanadas größter Stadt, erreichen Sie auf Ihrem Rückweg die traumschöne Seenlandschaft der Thousand Islands. Hier können Sie Segelboote, Kanus und Kajaks mieten und die herrliche Natur erkunden, bevor Sie sich auf Ihre letzte Etappe zurück nach Montréal begeben.

Unsere Tipps für die 2. Route

  • Tauchen SIe in die Kultur der Ureinwohner ein. Nahe Québec liegt das Huronendorf Wendake, wo Sie indianische Handarbeit erlernen können.
  • Walbeobachtungen in Tadoussac zum Beispiel über Les Écumeurs du Saint-Laurent.
  • Genießen Sie in Toronto die spektakuläre Aussicht vom CN-Tower. In 350 Metern Höhe gibt es Aussichtsplattformen, ein Restaurant und einen Nachtclub.

Die Camper-Route

  • Start/Ziel: von Montréal bis Montréal
  • Strecke/Dauer: ca. 2800 Kilometer, 15 Tage 
  • Übernachtungen/Stopps: Montréal, Québec City, Tadoussac, Saguenay Region, St.-Alexis-des-Monts, Ottawa, Pembroke, Huntsville, Niagara Falls, Toronto, Belleville, Montréal.

Jetzt Camper von / bis Montreal mieten

Jetzt Camper mieten

3. Kanada-Reiseroute: Von Halifax nach Neufundland

Auf dieser faszinierenden Wohnmobil-Tour fahren Sie auf einer der schönsten Küstenstraßen Kanadas. Genießen Sie berauschende Aussichten auf den Atlantik, steuern Sie durch skandinavisch anmutende Dörfer und schlemmen Sie fangfrischen Hummer satt.

Von Halifax über Cape Breton und Twillingate wieder zurück

Startpunkt Ihrer Rundreise ist Halifax, die Hauptstadt der Provinz Nova Scotia. Von hier aus führt Ihre Route über die NS -102 nach Cape Breton und den Cape Breton Highlands National Park – atemberaubende Natur erwartet Sie! Anschließend setzen Sie mit der Fähre von North Sydney nach Port aux Basques auf Neufundland über, gliedern sich in die TC 1 E ein und fahren gen Norden, bis Sie am Deer Lake Richtung Nordwesten zum Gros Morne National Park abbiegen. Zum nächsten Stopp, Twillingate, gelangen Sie, wenn Sie der TC -1 E und anschließend der NL -340 in den Norden folgen. Mit postkartenwürdigen Urlaubsfotos von imposanten Eisbergen und dramatischen Sonnenuntergängen im Gepäck, geht es weiter auf der TC -1 E Richtung St. John’s, der ältesten Stadt Nordamerikas: Der Überlieferung nach wurde sie bereits 1497 entdeckt. Schließlich führt Sie die TC -1 W nach Argentia und mit der Fähre zurück nach Nova Scotia, wo Ihr Abenteuer-Roadtrip in Halifax endet.

In Halifax Seafood schlemmen

Startpunkt Ihres Wohnmobil-Abenteuers ist die charmante Hafenstadt Halifax, die Sie am besten zu Fuß erkunden. Bummeln Sie auf dem Waterfront Boardwalk, die über drei Kilometer lange Promenade reizt mit zahlreichen Shops und Boutiquen. Zum Einstimmen auf das köstliche Seafood geht es auf den Halifax Seaport Farmers’ Market, und bevor die Camper-Reise startet noch ins „Maritime Museum of the Atlantic“, wo in einer Dauerausstellung Artefakte der Titanic zu sehen sind.

Camper-Abenteuer Cabot Trail

Gen Norden steuern Sie die Insel Cape Breton an, wo Sie auf eine der berühmtesten Küstenstraßen Kanadas abbiegen: den Cabot Trail. Die berauschend schöne Ringstraße führt nah an den spektakulären Steilküsten entlang und verspricht atemberaubende Ausblicke auf das Meer und die hügelige Landschaft. Im Norden der Insel erreichen Sie den Cape Breton Highland National Park. Hier erwarten Sie auf Ihrem Roadtrip dramatische Wanderwege in der unberührten Natur. Und durch den milden Golfstrom herrschen hier im Sommer angenehm warme Temperaturen. Besser reisen geht nicht!

Trip: Gros-Morne-Nationalpark

Per Fähre gelangen Sie auf die Insel Neufundland. Highlight ist hier der Gros- Morne-Nationalpark mit seinen Fjorden und schroffen Gebirgstälern. Bestaunen Sie die Pissing Mare Falls, den höchsten Wasserfall Ost-Amerikas, und die rote Mondlandschaft der Tablelands. Im Park wachsen fleischfressende Pflanzen; Luchse, Elche und Schwarzbären durchstreifen die Wildnis. Durch die Inselwelt der Notre Dame Bay geht es nach Twillingate. Hier treiben Eisberge, die sich oft verhaken und ebenso tolle Fotomotive liefern wie der Sonnenuntergang am Hafen von Twillingate, der Ausgangspunkt für Whale-Watching-Touren ist. Über St. John's mit seinen vielen Pubs und Restaurants geht es in Argentia per Fähre zurück nach Sydney und Halifax.

Camper von / bis Halifax mieten

Jetzt Camper mieten

Unsere Tipps für die 3. Tour

  • Wenn die Temperaturen im Sommer angenehm sind, springen Sie am herrlichen Ingonish Beach auf Cape Breton in die Atlantik-Fluten. 
  • Ein traumhafter Wanderweg ist der Skyline Trail im Cape Breton Highland National Park. Der Rundweg startet am Cabot Trail und führt auf knapp acht Kilometern durch Wald und über Bergwiesen hinauf auf ein spektakuläres Kliff. Machen Sie sich auf traumhafte Sehenswürdigkeiten gefasst!
  • Wie lecker moderne „Newfie“-Küche sein kann, zeigt das Bacalao in St. John’s mit Königskrabbe, Karibousteak und Kabeljau-Gratin .

Die Camper-Route

  • Start/Ziel: von Halifax bis Halifax
  • Strecke/Dauer: ca. 2500 Kilometer, 15 Tage
  • Übernachtungen/Stopps: Halifax, Linwood, Ingonish, Sydney, Rocky Harbour, South Brook, Twillingate, Glovertown, St. John's

Weitere Ratgeberseiten

ADAC Service

Mehr Service

Haben Sie Fragen?

Unser Service Team hilft Ihnen bei Ihrer Reisebuchung.

069 153 22 55 22

Mo-Sa 09:00 - 19:00 Uhr, So + Feiertage 10:00 - 18:30 Uhr

Es gelten die Verbindungskosten Ihres Telefonanbieters. Oder per E-Mail an: