• ADAC Mitgliedervorteil: Besuch einer Pferdefarm mit Vorführung
  • ADAC Mitgliedervorteil: Eintritt Naturbad Jardbödin
  • ADAC Mitgliedervorteil: Eisverkostung auf der Farm Efstidalur
  1. ...
  2. Startseite
  3. Mitgliederreisen
  4. Island - Faszinierende Natur und magische Landschaften

Die ideale Reise für Erstbesucher, die in einer Woche viel sehen und erleben möchten. Die klassische Route entlang der Ringstraße führt Sie zu den sehenswertesten Landschaften der Insel. Lassen Sie sich von der Region Myvatn, den Geysiren sowie den Gletscherlandschaften um den Vatnajökull verzaubern.

Highlights:
  • Flug vom gebuchten Flughafen mit Icelandair in der Economy- Class nach Keflavik und zurück inkl. aller Sicherheitsgebühren (Stand: 12/2023)
  • Rail & Fly 2. Klasse
  • Transfers lt. Reiseverlauf
  • 7 Nächte in Mittelklassehotels
  • 7x Frühstück
  • Deutschsprechende Reiseleitung (2.– 7. Tag)
  • Eintrittsgelder und Programm lt. Reiseverlauf (Glaumbær Museum, Bootsfahrt auf der Gletscherlagune Jökulsarlon)
  • Englischsprechender Fahrer für den Transfer am 8. Tag
  • Reiseführer

Eingeschlossene Leistungen

  • Flug vom gebuchten Flughafen mit Icelandair in der Economy-Class nach Keflavik und zurück inkl. aller Sicherheitsgebühren (Stand: 12/2023)

  • Rail & Fly 2. Klasse

  • Transfers lt. Reiseverlauf

  • 7 Nächte in Mittelklassehotels

  • 7x Frühstück

  • Deutschsprechende Reiseleitung (2.– 7. Tag)

  • Eintrittsgelder und Programm lt. Reiseverlauf (Glaumbær Museum, Bootsfahrt auf der Gletscherlagune Jökulsarlon)

  • Englischsprechender Fahrer für den Transfer am 8. Tag

  • Reiseführer

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • Mittag- und Abendessen 

  • Getränke und Trinkgelder

  • persönliche Ausgaben

  • Reiseversicherungen

Reiseverlauf

1. Tag: Deutschland– Keflavík – Reykjavík: Flug nach Keflavik. Empfang durch Ihre örtliche Reiseleitung und Transfer zum Hotel in Reykjavik. Ca. 5 km. 1 Nacht im Hotel Klettur o. ä. in Reykjavik (Landeskategorie: 3 Sterne).
2. Tag: Reykjavík – Skagafjördur – Akureyri: Über den Ort Borgarnes führt der erste Tag in die fruchtbare Ebene des Borgarfjördur, die Gegend, die als Heimat der isländischen Sagen gilt. Vorbei an Reykholt geht es zu den malerischen Wasserfällen Hraunfossar und zur größten Heißwasserquelle Europas, Deildartunguhver. Anschließend folgen wir dem Tal des Flusses Nordura und über einen Hochpass nach Norden. Es folgt die Fahrt durch das weite Tal Skagafjördur, das zu den bekann- testen Pferdezuchtgebieten in Island gehört. Beim Besuch einer Pferdefarm erfahren Sie viel Wissenswertes über die Besonder- heiten der Islandpferde. Im Anschluss besuchen Sie den alten Torfbauernhof von Glaumbaer. Hier erhalten Sie einen Einblick in die frühere traditionelle Lebensweise auf dem Land. Die Gebäude dieses einzigartigen Hofes entstanden im 18. und 19. Jh. und bestehen aus dünnen Holzbrettern und sind zur Wärmedäm- mung mit dicken Schichten von Torfrasen belegt. Weiter über
die Hochebene Öxnadalsheidi, nach Akureyri, unserem heutigen Tagesziel. 1 Nacht Kea Hotel in der Umgebung Akureyri (Landes- kategorie: 3 Sterne). Ca. 460 km. (F)
3. Tag: Akureyri – Godafoss – Myvatn: In der größten Stadt des Nordens, Akureyri, besichtigen Sie u. a. den Botanischen Garten und die den Ort überragende Stadtkirche Akureyrarkirkja bevor Sie ein weiteres Highlight der Reise erwartet. Am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit eine Walbeobachtungsfahrt im Eyjafjördur zu unternehmen, bei der gute Chancen bestehen Zwerg- oder Buckelwale zu sichten (Zusatzausflug, siehe Hinweis). Die Sichtungsrate liegt bei ca. 95 %. Am Nachmittag setzen Sie Ihre Reise Richtung Mývatn fort. Unterwegs legen Sie einen Stopp an einem der spektakulären Wasserfälle Islands ein: dem sagenumwobenen „Götterwasserfall” Godafoss. Am späten Nachmittag wartet noch ein besonderes Erlebnis auf Sie – Sie statten dem Naturbad „Jardbödin“ einen Besuch ab. 1 Nacht im Hotel Laxa o. ä. in der Region Mývatn (Landeskategorie: 3 Sterne). Ca. 120 km. (F)
4. Tag: Mývatn – Dettifoss – Ostisland: Rund um den See Mývatn eröffnet sich die aktive vulkanische Wunderwelt Islands in all ihrer Vielfalt: Sie besuchen u. a. die brodelnden Schlammfelder von Namaskard, den Vulkan Krafla, das Lavalabyrinth Dimmuborgir und die Pseudokrater von Skutustadir. In Richtung Hauptort des Ostlandes Egilsstadir geht es weiter durch die karge Schotterwüste am nördlichen Rand des unbesiedelten Hochlandes. Auf dem Weg machen Sie einen Abstecher am mächstigsten Wasserfall Europas, dem Dettifoss. Er ist zwar nur 45 m hoch, aber gewaltige Mengen Wasser stürzen hier beeindruckend über die 100 m breite Stufe gischtend in die Tiefe. Im Anschluss verlassen Sie das östliche Hochland und fahren in das Zentrum des Ostens Egilsstadir. 1 Nacht Hotel Valaskjalf o. ä. in Ostisland (Landeskategorie: 3 Sterne).
Ca. 240 km. (F)
5. Tag: Ostfjorde – Höfn: Fjord für Fjord windet sich die Straße entlang der zerklüfteten Ostküste nach Süden. In „Petras Steinegarten“ können Sie eine umfangreiche und vielfältige Sammlung verschiedener isländischer Mineralien bestaunen (Eintritt nicht inklusive, ca. 15 EUR zahlbar vor Ort). Kleine Fischerdörfer wie der traditionsreiche Hafen Djupivogur und einsam gelegene Bauernhöfe säumen den Weg. Buchten und Strände laden zu kürzeren Wanderungen und zur Vogelbeobachtung am Meer ein. Mit etwas Glück zeigen sich Robben im Wasser. Weiterfahrt auf die Passhöhe Almannaskard mit Aussicht auf den riesigen Gletscher Vatnajökull. Mit seinen 8.300 km2 ist er mit Abstand der größte Gletscher Europas. Ab hier beginnt das Landschaftskino zwischen Küste und Gletschern. 1 Nacht im Hotel Höfn in der Region Höfn oder Umgebung (Landeskategorie: 3 Sterne). Ca. 280 km. (F)

6. Tag: Höfn – Skaftafell – Vík: Weiterfahrt entlang an den zahlreichen Gletscherzungen des Vatnajökull, bis Sie am Südrand des Gletschers den bekanntesten und größten Gletschersee Jökulsárlón erreichen. Bei einer eindrucksvollen Bootsfahrt (ca. 40 Min.) können Sie die Eisberge ganz nah erleben. Tropfende, blassblaue Eisblöcke brechen von der Gletscherzunge des Vatnajökull Gletschers ab und treiben im bis zu 180 m tiefen Wasser direkt auf die schwarzen Vulkanstrände. Der bekannteste von ihnen ist der sogenannte Diamond Beach. Doch nicht nur die Eisberge, sondern auch die Robben, die man hier häufig in ihrem natürlichen Lebensraum beobach- ten kann, machen diesen Ausflug zu einem einzigartigen, arktischen Erlebnis. Im Anschluss geht es in den Nationalpark Skaftafell, über den der höchste Gipfel Islands, der Hvannadalshnjúkur (2119 m), ragt. Sie unternehmen eine kurze Wanderung durch die wundervolle Natur zum Wasserfall Svartifoss, der von markanten Basaltsäulen wie Orgelpfeifen eingerahmt ist. Über die Sandwüste Skeidarársandur wird das Dorf Kirkjubaejarklaustur erreicht. Genießen Sie die Fahrt durch eine stark kontrastreiche Landschaft über Lava und schwarzen Sand bis Sie das Dorf Vík in Myrdalur erreichen. Zum Abschluss des Tages machen Sie einen Spaziergang am feinsandigen, schwarzen Strand von Vík. In der Ferne sehen Sie die markanten Felsnadeln ‚Reynisdrangar‘ aus dem Meer ragen. 1 Nacht im Hotel Dyrholaey o. ä. (Landeskategorie: 3 Sterne) in der Region Vík. Ca. 280 km. (F)
7. Tag: Vík – Golden Circle – Reykjavík: Entlang der Küste durch das das fruchtbare Südisland Fahrt zu den Wasserfällen Seljalandsfoss und Skogafoss – Postkartenmotive par excellence. Durch einen kleinen Pfad hinter dem Seljalandsfoss eröffnet sich sogar die seltene Möglichkeit, einmal hinter einen solchen Wasserfall zu geraten und durch den Wasserschleier zu schauen. Doch Vorsicht, es kann nass werden! Am Nachmittag besuchen Sie die wohl berühmtesten Sehenswürdigkeiten Islands entlang des Golden Circle, mit dem Wasserfall Gullfoss und dem Geysirgebiet, wo der Strokkur regelmäßig in kurzen Abständen eine kochend heiße Fontäne in den Himmel schießt. Faszinierend ist die Wasserglocke, mit der jeder Ausbruch beginnt und aus der heraus der Strahl aus Wasser und Dampf in den Himmel schießt. Über den „goldenen” Wasserfall Gullfoss donnern im Sommer im Durchschnitt 130 m3 Wasser pro Sekunde den Fall hinab. Im Anschluss legen Sie einen Stopp an der Farm Efstidalur ein und können das selbstgemachte, köstliche Eis verkosten. Der letzte Programmpunkt der Rundreise, Thingvellir, ist sowohl geschichtlich als auch geologisch von höchstem Interesse und gehört seit 2004 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Im Jahr 930 wurde hier das erste Parlament der Isländer gegründet, eines der ältesten Parlamente der Welt. An dieser Stelle befindet sich auch die Grenze zwischen der eurasischen und amerikani- schen Kontinentalplatte, was an beeindruckenden Verwerfungen zu sehen ist. Bei einem kurzen Spaziergang bietet sich die Möglichkeit an, sprichwörtlich mit einem Bein in Europa und mit dem anderen in Amerika zu stehen. Anschliessend erfolgt die Fahrt nach Reykjavík. 1 Nacht im Hotel Klettur o. ä. in Reykjavik (Lan- deskategorie: 3 Sterne). Ca. 300 km. (F)
8. Tag: Reykjavik – Keflavik – Deutschland: Transfer zum Flughafen Keflavik und Rückflug nach Deutschland.

(F) = Frühstück

Veranstalter:
DERTOUR · Eine Marke der DER Touristik Deutschland GmbH, Humboldtstraße 140-144, 51149 Köln

Während der Rundreise ist Ihre Unterbringung in folgenden Hotels geplant:

Reykjavik: Hotel Klettur o. ä. (Landeskategorie: 3 Sterne)
Umgebung Akureyri: Hotel Kea o. ä. (Landeskategorie: 3 Sterne)
Region Myvatn: Hotel Laxa o. ä. (Landeskategorie: 3 Sterne)
Region Ostisland: Hotel Valaskjalf o. ä. (Landeskategorie: 3 Sterne)
Region Höfn oder Umgebung: Hotel Höfn o. ä. (Landeskategorie: 3 Sterne)
Region Vik: Hotel Dyrholaey o. ä. (Landeskategorie: 3 Sterne)

Die Hotelkategorie entspricht jeweils der Landeskategorie. Verschiedene Zimmer-/Hoteleinrichtungen teilweise gegen Gebühr. Hoteländerungen vorbehalten.