1. ...
  2. Ratgeber
  3. Camping Österreich & Ungarn: Infos, Tipps

Campingurlaub in Österreich & Ungarn

Bade- und Aktivurlauber zieht es im Sommer auf die Campingplätze in Österreich. Besonders beliebt ist Kärnten mit seinen warmen Seen. Mit Badeurlaub können Ungarns Campingplätze locker mithalten: Der Plattensee ist der größte Binnensee Mitteleuropas. Dazu kommt die Hauptstadt Budapest als kulturelles Highlight.

Camping in Österreich

Alpines Hochgebirge, warme Badeseen und attraktive Städte machen Österreich zu einer traumhaften wie vielseitigen Campingdestination. Dank der südlichen Lage und den idyllischen Seen gehört Kärnten zum beliebten Ziel bei Campern. Wellness- und Aktivurlauber zieht es in die Berge zu den Tiroler Campingplätzen, ältere Gäste bevorzugen die Steiermark mit ihrem großen Thermalangebot. Auch im Winter wird Camping hier immer beliebter. Viele Plätze in den Skigebieten sind für Wintercamping bestens vorbereitet: Temperierte Sanitäranlagen, Mietbäder, Saunen und Gasanschlüsse gehören hier oft zum Standard. Wer mit dem eigenen Wohnmobil anreist, sollte die Route gut planen. Die meisten Alpenpässe sind zwar problemlos zu bezwingen, jedoch ist es ab einer Steigung von über zehn Prozent oft nicht empfehlenswert oder sogar verboten, diese zu passieren.

Campingurlaub in Ungarn

In Richtung Osten geht das alpine Hochgebirge langsam in die sanften ungarischen Voralpenhügel und den Balaton über. Der Plattensee ist besonders bei Familien und Badeurlaubern beliebt. Hier liegen die Campingplätze direkt am See und Sie können am Ufer Ihr Campinglager aufschlagen. Obwohl Ungarns Campingplätze eher eine Tradition der Wohnmobile und Zelte pflegen, finden Sie hier zunehmend auch Mietbungalows und Chalets auf den Plätzen. Auch in Ungarn gilt: Wer mit eigenem Fahrzeug anreist, braucht eine Autobahn-Vignette.

ADAC Mitgliedervorteil: Die ADAC Campingkarte „Camping Key Europe“ (CKE) bietet Ihnen umfassende Leistungen wie attraktive Rabatte auf derzeit über 3700 Camping- und Wohnmobilstellplätzen in Europa sowie ein umfangreiches Versicherungspaket. Informationen erhalten Sie in Ihrem ADAC Reisebüro vor Ort.

Österreich & Ungarn entdecken

  • 1. In Klagenfurt die ganze Welt entdecken: Im Miniaturenpark Minimundus warten auf einem 26.000 Quadratmeter großen Gelände 156 originalgetreue Miniaturmodelle von bekannten Bauwerken aller Kontinente.
  • 2. Wandern Sie entlang der Wehrmauer zum Franziskischlössl und genießen Sie vom Kapuzinerberg aus den Blick über die Festung Hohensalzburg. Spazieren Sie durch die Backsteingassen der Altstadt und entdecken Sie Mozarts Geburtshaus: Salzburg ist immer einen Besuch wert.
  • 3. Der größte Thermalsee der Welt, Abenteuerparks, Burgen und Weinberge: der Balaton-Felvidéki-Nationalpark (auch Balaton Oberland genannt) hat es in sich. Fahren Sie mit den Kids unbedingt zum Abenteuerpark Schwarzbart, einem Waldhochseilgarten, wo kleine Abenteuerjunkies auf drei Etagen Höhe 75 vielseitige Übungen und Hindernisse absolvieren können.
  • 4. Der majestätische Burgpalast, der zum UNESCO-Welterbe gehört, die malerische Donau, die die Bezirke Buda und Pest voneinander trennt, edle Thermalbäder: Budapest begeistert mit Vielseitigkeit und noblem Flair.

Nicht das Passende gefunden?

Alle Angebote in Österreich

Sonne & südliches Flair in Kärnten

Zu den beliebtesten Regionen bei Campern gehört Österreichs sonniges Bundesland Kärnten. Kein Wunder: Hier liegen die wärmsten Badeseen. Spätestens bei Klagenfurt oder Völkermarkt sollten Sie die Autobahn verlassen und über Land Richtung Süden weiterfahren. Und ganz nebenbei schon mal in den ersten See springen. Der Wörthersee ist der größte und wärmste Alpensee in Kärnten. Prunkvolle Villen wie die Villa Wörth in Pörtschach zieren sein Ufer. Höchstgelegener See ist der Weißensee; mit seinem sauberen Wasser ein perfektes Angelrevier. Ein wahres Zentrum der Campingkultur ist der Ossiacher See. Mystisch thront die Ruine der mittelalterlichen Burg Landskron über dem Westende des Sees bei Villach. Auch wandern geht in Kärnten, etwa am Hochobir in den Karawanken. Nach einer Stärkung an der Eisenkappler Hütte geht es in eineinhalb Stunden auf den Gipfel. Was für eine Aussicht!
Tipp: Decken Sie sich auf dem Rückweg in der „Werkstatt im Hof“ mit regionalen Spezialitäten ein.

Campingplätze am See

Camping Schluga: Der Seecampingplatz bei Hermagor liegt in einem Naturpark am Pressegger See. Nur wenige Kilometer entfernt liegt der Schwesterncampingplatz Schluga Camping in Hermagor. Beide Plätze bieten sowohl Stellplätze als auch Mietcaravans und Mobilheime.

Camping Maltschacher See: Familienfreundlicher Platz mit Stellplätzen direkt am Ufer des Sees in Feldkirchen. Die Bungalows bieten Platz für bis zu sechs Personen. Reitschule, Fahrradverleih und Segelschule sind in der Nähe.

ADAC Mitgliedervorteil: Das kostenlose TourSet Österreich bietet umfassende Informationen zu Städten und Regionen. Die ADAC Maut-Informationen erleichtern Ihnen die Anreise. Näheres in Ihrem ADAC Reisebüro vor Ort.

Steiermark & Salzkammergut: Camping, Wellness & Wandern

Camping und Wellness – geht das zusammen? In der Thermenregion Steiermark schon. Etwa im Aqua-Lux in Fohnsdorf, eine Therme für die ganze Familie. Oder in der künstlerischen Therme Rogner Bad Blumau, gestaltet vom österreichischen Maler Hundertwasser. In Tirol geht es vom Camper direkt auf den Wanderpfad. Bei sommerlicher Hitze am besten mit dem Ziel Bergsee, wie dem Hintersteiner See am Wilden Kaiser. Das Salzkammergut und das im Westen angrenzende Salzburg bestechen ebenso wie Kärnten mit seinen vielen Badeseen. Der Grundlsee in imposanter Kulisse des Toten Gebirges oder der glasklare Altausseer See am Fuße des Loser sind nur zwei Beispiele.
Camping Bella Austria: Auf dem naturverbundenen Campingplatz in St. Peter am Kammersberg (Steiermark) wählen Sie zwischen Stellplätzen mit Strom- und Wasseranschluss oder einem Mobilheim im Feriendorf. Ein Wellnessbereich mit Sauna und Pool gehört zur Ausstattung.

Natur & Kultur am Balaton: Auf nach Ungarn zum Campen

Spätestens die deutsche Teilung prägte den Balaton als Campingdestination. Abgesehen von den familiären Ost-West-Treffen machen damals wie heute das warme Wasser, die Entspannung und die Kultur den Balaton zu einer beliebten Urlaubsregion. Familien finden am Südufer flach abfallendes Wasser und können auf idyllischen Liegewiesen entspannen. Das Nordufer bietet neben herrlichen Bademöglichkeiten vor allem Kultur. In den Sommermonaten finden auf der Halbinsel Tihany die Opernfestspiele und Ausstellungen statt. Provence-Feeling inklusive: Hier blüht lila Lavendel und überall duftet es nach den süßlich-herben Kräutern. Zudem bedecken saftige Weinreben die Berghänge. Tipp: Besuchen Sie das Weingut St. Donát in Csopak und genießen Sie bei einem Glas Weißwein den Blick über den Plattensee. Zur Hauptstadt Budapest sind es vom See übrigens nur 130 Kilometer – perfekt für einen Tagesausflug voller kultureller Angebote. Nicht zu übersehen ist das barocke Budaer Burgviertel mit dem riesigen Burgpalast. Lecker: die Cremeschnitten in der Konditorei Ruszwurm.

Campingplätze am Balaton

Camping Füred: Am Nordufer in Balatonfüred gelegen, bietet der Campingplatz Stellplätze in verschiedenen Größen sowie Mobilheime und Bungalows für bis zu sechs Personen. Wasserrutsche, Wasserski und Sandstrand sorgen für Spaß im Plattensee. Zudem gibt es ein Animationsprogramm für Kinder und Erwachsene. Aquacamp Camping Aranypart: Der Campingplatz liegt am Südufer nahe der Stadt Siófok. Sie wählen zwischen Stellplätzen und Mobilheimen für bis zu fünf Personen. Für den perfekten Campingtag sorgen das Animationsprogramm und die Liegewiese direkt am See.

Weitere Ratgeberseiten

ADAC Service

Mehr Service

Haben Sie Fragen?

Unser Service Team hilft Ihnen bei Ihrer Reisebuchung.

069 153 22 55 22

Mo-Sa 09:00 - 19:00 Uhr, So + Feiertage 10:00 - 18:30 Uhr

Es gelten die Verbindungskosten Ihres Telefonanbieters. Oder per E-Mail an: