• »Madama Butterfly« im Nationaltheater
  • Konzert des Royal Philharmonic Orchestra
  • Interessante Stadtführungen
  1. ...
  2. Startseite
  3. Musikreise Zagreb

Kultur- und Musikstadt Zagreb

Besuchen Sie die aufstrebende Hauptstadt Kroatiens, die für Musik- und Kulturfreunde viel zu bieten hat. Die Altstadt präsentiert historische Sehenswürdigkeiten, die Unterstadt Wiener Architektur, Museen, Restaurants und Kaffeehäuser. Im prachtvollen Nationaltheater erleben Sie »Madama Butterfly« und im Konzertsaal Lisinski gastiert das Royal Philharmonic Orchestra mit Alice Sara Ott, die Beethovens Klavierkonzert Nr. 3 zum Besten gibt.

Highlights
  • »Madama Butterfly« im Nationaltheater
  • Konzert des Royal Philharmonic Orchestra
  • Interessante Stadtführungen
  • Museum Mimara mit privater Kunstsammlung
  • Besuch eines Künstlerateliers
  • 5-Sterne Hotel im Stadtzentrum

Inklusivleistungen

  • 3 Übernachtungen inkl. Frühstück im 5-Sterne Hotel Esplanade Zagreb

  • 3x Karten der 1. Kategorie für Oper / Konzerte

  • 2x Mittag- / 1x Abendessen inkl. begleitender Getränke

  • 1x Imbiss & Weinprobe

  • Stadtführungen Zagreb

  • Besuch des Museum Mimara

  • Besuch des Ateliers von Ivan Meštrović

  • Versierte Reiseleitung vor Ort

  • Flüge Frankfurt – Zagreb – Frankfurt mit Lufthansa (Economy Class) inkl. Flughafentransfers zu den angegebenen Zeiten

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • Anschlussflüge oder Flüge von anderen Abflughäfen

  • Reiseversicherungen

  • Trinkgelder

  • Gepäckservice

  • persönliche Ausgaben und alle nicht genannten Leistungen

26.03.2020 (Do): 
13.00 Uhr Flug Frankfurt – Zagreb (an 14.20 Uhr).
Andere Abflughäfen auf Anfrage.
Empfang durch die Reiseleitung und Hoteltransfer.

Erster Rundgang durch die schöne Innenstadt und frühes Abendessen.

19.30 Uhr Kroatisches Nationaltheater: 
Madama Butterfly von Giacomo Puccini
In Zusammenarbeit mit der Fondazione Arena di Verona.

27.03.2020 (Fr): 
Führung Unterstadt inkl. Mittagessen
Zagreb blickt auf eine fast 1000jährige Geschichte zurück. Die Unterstadt wurde Ende des 19. bis 20. Jh. unter dem Einfluss der Wiener Architektur erbaut. Hier sehen Sie wunderschöne Paläste, das Nationaltheater, Museen und elegante Hotels. Sie besuchen den Marktplatz Dolac - bekannt als der »Zagreber Bauch«. Hier kosten Sie lokale Spezialitäten und den guten kroatischen Wein. Nach dem Mittagessen im Restaurant Besuch des Museum Mimara, welches durch die Schenkung der privaten Kunstsammlung von Ante und Wiltrud Topić entstand. Den Fundus des Museums machen 3750 Kunstwerke unterschiedlicher Kunstrichtungen, Materialien und Kulturkreise aus. Neben den Bildern »Alter Meister« der verschiedensten Schulen, darunter Raffael, Velasquez, Rubens, Rembrandt und Goya, sind Skulpturen (Antike bis 20. Jh.) sowie archäologische Fundstücke aus Ägypten und Griechenland zu sehen. Rückkehr zum Hotel. 

19.30 Uhr Konzertsaal Lisinski: 
Zagreb Philharmonic Orchestra
Dirigent: Evan Alexis Christ
Flöte: Dani Bošnjak
Oboe: Zoltan Hornyanszky
Liszt: Les Préludes
Ligeti: Konzert für Flöte, Oboe und Orchester
Berlioz: Symphonie fantastique op. 14

28.03.2020 (Sa): Führung Oberstadt inkl. Mittagessen
Entdecken Sie die Altstadt und erfahren Sie Wissenswertes über die Geschichte und die kulturelle Entwicklung von Zagreb. Sie besichtigen die beeindruckende Kathedrale und die Schatzkammer mit wertvollen liturgischen Gegenständen und Grabmälern. Bestaunen Sie die 66 m kurze Drahtseilbahn, welche die Ober- und die Unterstadt verbindet, die St. Markuskirche und das Regierungsviertel mit Parlament und Regierungspalast. Sie besuchen das Atelier des kroatischen Bildhauers und Architekten Ivan Meštrović (1883-1962) und speisen zu Mittag in einem guten Restaurant. Anschließend Freizeit.

19.30 Uhr Konzertsaal Lisinski: 
Royal Philharmonic Orchestra
Dirigent: Vasily Petrenko
Klavier: Alice Sara Ott
Britten: Four Sea Interludes from Peter Grimes op. 33a
Beethoven: Klavierkonzert Nr. 3 c-Moll, op. 37
Prokofiev: Sinfonie Nr. 5 B-Dur, op. 100

29.03.2020 (So):
Transfer zum Flughafen.
14.35 Uhr Flug Zagreb – Frankfurt (an 16.10 Uhr)